Kopf zeichnen?

Benutzeravatar
crewler
Senior Member
Beiträge: 408
Registriert: 6. Jun 2006, 15:55
Wohnort: Hamburg

Kopf zeichnen?

Beitrag von crewler » 28. Jun 2010, 12:11

Hab vor einigen Tagen ein gutes Tutorial angesehen, leider in englisch.

Dort wird gezeigt, wie man mit hilfe einer Sphäre einen Kopf dreidimensional darstellt.

Leider scheint diese Methode nicht allzuweit verbreitet zu sein.. und scheinbar garnicht bei den deutschen hab ich das Gefühl..

Hab schon überall nach soeinem Tutorial in deutsch gesucht, leider aber nichts gefunden.

Hier der Link zum englischen Tutorial:

http://www.anticz.com/heads.htm

Wäre cool, wenn Jemand soetwas in deutsch kennt.

Danke im Vorraus für Antworten.


crewler

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 28. Jun 2010, 12:36

Lern Englisch.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

tr4ze
Senior Member
Beiträge: 524
Registriert: 17. Okt 2006, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von tr4ze » 28. Jun 2010, 12:55

yup, Loomis :)

Die PDF´s gibts hier, die sind auch besser bebildert.
http://alexhays.com/loomis/

Benutzeravatar
crewler
Senior Member
Beiträge: 408
Registriert: 6. Jun 2006, 15:55
Wohnort: Hamburg

Beitrag von crewler » 28. Jun 2010, 12:59

@Duracel
unnötiges Kommentar. Zumindest weiss ich jetzt wie du 2234 Beiträge zusammenbekommen hast, herzlichen Glückwunsch :roll:

@Xeno
Egtl. kann ich ganz gut englisch, allerdings ist der Text ziemlich verwirrend finde ich.

@tr4ze
Danke, werds mir mal ansehen :)

crewler

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 28. Jun 2010, 21:47

Dumm, diesen meinen Kommentar nicht ernstzunehmen.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
Spikespine
Senior Member
Beiträge: 451
Registriert: 23. Jun 2006, 19:50

Beitrag von Spikespine » 28. Jun 2010, 22:03

Der Loomis ist doch auch auf Englisch!


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich tatsächlich lohnt, sich auch durch unangenehme Englische Texte durchzukämpfen. Mit der Zeit wird das immer einfacher. Und es ist einfach ein Luxus, nicht immer nur auf deutsche Anleitungen angewiesen zu sein.

Benutzeravatar
Art.ful
Senior Member
Beiträge: 918
Registriert: 3. Jan 2009, 13:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Art.ful » 28. Jun 2010, 22:54

Wenn du die Schule schon beendet hast, aber Texte wie das Tutorial noch Probleme bereiten, kann ich dir auch nur ans Herz legen, einen VHS-Kurs oder Ähnliches zu besuchen, um da nachzubessern. In im Prinzip allen Berufsfeldern ist Englisch eine Selbstverständlichkeit.
Don't follow your dreams, follow my blog lol

http://juliusebert.tumblr.com/

Benutzeravatar
MrKoRnitallic
Senior Member
Beiträge: 492
Registriert: 2. Feb 2008, 18:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von MrKoRnitallic » 28. Jun 2010, 22:59

Duracel hat geschrieben:Dumm, diesen meinen Kommentar nicht ernstzunehmen.
sign.

Benutzeravatar
Reiko
Member
Beiträge: 234
Registriert: 17. Okt 2007, 14:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko » 6. Jul 2010, 12:18

Das is eine von verschiedenen konstruktiven Methoden da ranzugehen. Gottfried Bammes macht das glaub ich ähnlich, stützt das ganze dann aber auf die detaillierte Architektur des menschlichen Schädels. Schau dir den Bammes mal an, obs den allerdings online gibt weiß ich nicht.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 6. Jul 2010, 21:07

Nein, den Bammes gibts nicht im Internet.
Mit etwas Glück schon, nämlich bei Amazon, Ebay, Booklooker, Abebooks... oder gaaanz tief graben. :D
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 6. Jul 2010, 22:33

@crewler: Duracel hats vielleicht etwas hart bzw. kurz und bündig ausgedrückt aber prinzipiell hat er recht. Keine Ahnung wie alt du bist und ob du noch zur Schule gehst. Aber das wichtigste bei jeder Sprache ist Vokabel, Vokabel und nochmals Vokabel lernen. Klar anfangs ist das sehr mühsam aber je mehr du liest desto mehr Vokabel, und grad in nem Spezialgebiet gibt es viele Fachvokabel, lernst du. Hab mich da auch durchgekämpft und ich war immer schlecht in Englisch. Erst als ich entdeckt habe dass es haufenweise Literatur gibt die ich gerne lesen würde fing ich an mich dahinter zu klemmen. Heute kann ich locker ein Buch oder ne Zeitung lesen und mit etwas Konzentration nen Film verfolgen.
Würde dir dringend empfehlen nicht zu versuchen deutsche Alternativen zu suchen sondern dich da durchzubeissen.
Leider ist es aber auch sehr vom Lehrer abhängig ob die Schüler Englisch lernen, denn die Grundregeln muss man von nem Lehrer lernen. Da tut man sich allein echt schwer.

Achja und willkommen im Forum, der Ton ist vielleicht etwas hart aber so ist das hier ;)


p.s.: es gibt alles im internet. man muss nur lang genug suchen.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 7. Jul 2010, 11:38

dict.cc hilft bei fehlendem englisch-vokabular. ich würde dir auch durchaus raten den harten weg zu gehen und sachen nachzuschlagen, die du nicht verstehst, statt immer alles auf deutsch zu suchen. da haste später viel von im leben.
Achja und willkommen im Forum, der Ton ist vielleicht etwas hart aber so ist das hier
Anmeldungsdatum: 06.06.2006, ich glaub er ist schon etwas länger hier ;).

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 7. Jul 2010, 17:21

hmm... ich kann und will das nicht überhören.

es ist nicht schön, dass du oft so aggresiv reagierst Duracel.
nur weil man sich hier im austausch von informationen nicht in die augen sieht, heißt es noch lange nicht, dass du das recht hast so ruppig zu antworten. auf der convention spielst du auch nicht den makker.
ich möchte bitte dass du dir ein beispiel an den anderen forenmembern in diesem thread nimmst und wenn du den drang zum antworten hast, es höflich tust.
diese essentielle eigenschaft solltest du langsam lernen, denn du kannst noch so viele sprachen der welt sprechen - wenn du jemandem so antwortest interessiert man sich für keine deiner aussagen.
es ist destruktiv. ziel ist aber konstruktiv.
danke.

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1005
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 7. Jul 2010, 19:04

Caccaduu hat geschrieben:hmm... ich kann und will das nicht überhören.

es ist nicht schön, dass du oft so aggresiv reagierst Duracel.
nur weil man sich hier im austausch von informationen nicht in die augen sieht, heißt es noch lange nicht, dass du das recht hast so ruppig zu antworten. auf der convention spielst du auch nicht den makker.
ich möchte bitte dass du dir ein beispiel an den anderen forenmembern in diesem thread nimmst und wenn du den drang zum antworten hast, es höflich tust.
diese essentielle eigenschaft solltest du langsam lernen, denn du kannst noch so viele sprachen der welt sprechen - wenn du jemandem so antwortest interessiert man sich für keine deiner aussagen.
es ist destruktiv. ziel ist aber konstruktiv.
danke.
...das gilt natürlich für uns alle hier.
kann dem nur zustimmen!!
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 7. Jul 2010, 22:45

Das war nicht aggressiv. Das war nichtmal ruppig.
Das war klar, deutlich und ehrlich und das mit Recht.

Man könnte es auch eine Erwähnung von Fakten nennen.


Klar kann es enttäuschend wirken, wenn es nicht die Antwort war, die erhofft wurde.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 8. Jul 2010, 08:45

vorher: "Lern Englisch."

Nacher: "Wenn du mich fragst: Ich würde dir doch nahe legen dich noch etwas intensiver mit der englischen Sprache zu beschäftigen. Es gibt einfach zu viele Hürden im Internet, die darauf warten genommen zu werden."

(Das war nicht aggressiv. Und nicht ruppig)

...

vorher: "Dumm, diesen meinen Kommentar nicht ernstzunehmen."

nacher: "Es tut mir leid, wenn dir mein Vorschlag nicht weiterhelfen kann. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass sich ein intensiver Blick ins Vokabelheft wirklich lohnen kann. Gerade bei der von dir angesprochenen Tutorialsuche."

(Das war nicht aggressiv. Und nicht ruppig)

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 8. Jul 2010, 10:07

danke jan.

ich finde es zumdem sehr schade dass du dich in solchen situationen selbst als unsensibel hinstellst. ich weiß inzwischen, dass du sehrwohl dinge durchdenken und ausklügeln kannst, sprich, eine allgemeine sensibilität hast... es ist nur schade wenn du diese in solchen momenten leugnest.
du müsstest nurnoch irgend eine barriere abwerfen um diese sensibilität einzusetzen.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 8. Jul 2010, 13:05

Gehts malen - alle beide!
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 8. Jul 2010, 14:34

IronCalf, warum so ruppig? :D

@Jan; Stichwort "kurz und bündig" oder "aufs Wesentliche reduziert".
Vergleich dahingehend unsere Varianten.
Meine Aussage ist nachwievor neutral.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 8. Jul 2010, 15:50

Wir müssen mal ein Bier trinken gehen. :-)

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 9. Jul 2010, 00:13

@caccaduu: weichei ;)

@dura: du bist doch nur schreibfaul ;)

@jan: in deinen "nachher" vorschlägen hätte ich vor lauter rosa watte fast den inhalt nicht mehr gesehen ;)



hat das was ich grad schrieb jetzt irgendjemand als krass und ruppig empfunden? ich hoffe nicht, denn das würde meiner theorie wiedersprechen und täte mir zudem leid. jetzt stellt euch das gleiche nochmal ohne smilies vor. würde das als ruppig empfunden werden? sehr wahrscheinlich schon. wäre es als ruppig empfunden worden, wenn ihr mir gegenübergestanden hättet, während ich das sage? es kommt drauf an, und zwar auf die art wie ich es sage. hier im forum haben wir nur wenig möglichkeiten für subtext, aber ein paar smilies können das zumindest bedingt ausgleichen.
ich fänds schade wenn man keine klaren, knappen ansagen mehr machen darf. auf der anderen seite kann hier und da ein smily allerdings vielleicht solche disskussionen verhindern ohne den schreibaufwand zu erhöhen oder die klarheit zu reduzieren.

@caccaduu, dura, jan: das oben ist natürlich nicht böse gemeint, aber ich musste da mal ein beispiel bringen um dem was ich meine nachdruck zu verleihen. ich hoffe keiner fühlt sich angegriffen. :)

wenn man dura mal im reallife erlebt hat, weiß man auch, dass er sowas oft mit einem echten augenzwinkern sagt. daher kam ich auch irgendwie auf die smilies.

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1005
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 9. Jul 2010, 02:43

MartinH. hat geschrieben:es kommt drauf an, und zwar auf die art wie ich es sage. hier im forum haben wir nur wenig möglichkeiten für subtext,
der ton macht eben die musik!! und da es in einem forum eben keinen ton gibt sondern nur getippte wörter/sätze, sollte man schon besonders darauf achten, was/wie man schreibt, da es eben wegen dem fehlenden ton, gestik, mimik usw. sonst leicht zu missverständnissen und falschen eindrücken kommen kann.

...oder man benutzt eben die kleinen gelben dinger um seiner aussage noch einen kleine drall in die richtige richtung zu geben, wie MartinH eben demonstrierte...

i´m out!

peace! :)
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Caccaduu
Artguy
Beiträge: 1472
Registriert: 10. Mär 2007, 18:49
Wohnort: FFM
Kontaktdaten:

Beitrag von Caccaduu » 9. Jul 2010, 09:35

@MartinH:
genau das sollte dura ja zu denken geben.

ich denke nur es wäre etwas abgehoben zu denken, dass jemand der im forum nicht so aktiv ist weiß wie man in wirklichkeit drauf ist.
und gerade in solchen fällen ist es einfach nur destruktiv und demotiviert die person der eigentlich geholfen werden soll. dura tut sich anscheinen schwer sich diese faktoren, diese paar simplen bausteine vor augen zu halten und zu kombinieren.
ich merke einfach wie mich ein paar kleine worte von TobiasM oder Daniel so motivieren dass es am ende viel ausmacht. und finde es schade dass du dich trotz deiner fähigkeiten in so einer kleinen subjektiven sphäre hin und her bewegst. ich denke wenn du dieses ventil mal ordentlich durchgepustet und gesäubert hast trägt es auch zu deiner kreativität bei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder