Fragen eines totalen Anfängers.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Fragen eines totalen Anfängers.

Beitrag von sabl95 » 3. Nov 2010, 18:53

Hallo Leute,

schonmal im Vorraus, tut mir leid wenn ich hier total im falschen Forum bin.
Also ich zeichne sehr gerne (auf herkömmliche Art) und interessiere mich seit längerem für digital painting oder was auch immer. Also ich stell mir darunter vor: ich hab ein programm und so ein tablett und zeichne halt damit.
Ok dann was für ein tablett würdet ihr mir raten? (Also ich sitz nicht den ganzen Tag da und mal, halt ab und zu mal)
Und was für ein Programm brauch ich da? Kostet das was?
Bin ich hier überhaupt im richtigen Forum? Also ich war schonmal in soeinem Forum aber ich glaub das gabs auch teile zum normalen zeichnen, bin mir aber nicht sicher. Weiß nurnoch, das es ein Bild gab, dass ziemlich dunkel war mit einer leuchtenden grünen Kugel, wo verbessert wurde, dass das Licht auch gespiegelt werden müsste. Außerdem gab es ein Portrait einer Frau, bei der eine Backe zu dick war, ein Bild von Ironman im Regen.
Sagt das hier jemandem was?

Wäre echt nett wenn ich mir helfen könntet. Bin total überfordet:D

LG Sabrina

Ach ja und was hat das ganze mit Fotoshops zutun?

DaBo
Member
Beiträge: 140
Registriert: 29. Mai 2006, 09:58
Wohnort: Leipzig

Beitrag von DaBo » 3. Nov 2010, 19:11

Hallo Sabl95!

Ja genau digitales Malen ist wenn man mit Hilfe eines Computers Bilder malt, kannst natürlich auch Zeichnen. Als Eingabegerät kommen meistens Grafik Tablets der Marke Wacom zum Einsatz. Meist verwendete Software ist wohl "Photoshop" und für alle die lieber "richtig" malen "Painter" . Es gibt aber noch viel viel mehr, auch sehr viele Kostenlose

Für den Anfang braucht man aber nicht unbedingt ein Photoshop oder Painter. Es gibt noch Gimp mit jeder menge zusatz PlugIns für natürliches malen. zb Gimp Studio: http://www.jesusda.com/blog/index.php?id=314
Beim Thema Grafiktablett gibt es eine recht große Auswahl von klein und günstig bis groß und teuer ;) Ich hatte die letzten Jahre nur Wacoms und bin sehr zufrieden. Neuerdings gibts aber auch alternativen zu Wacom so zb. Pads der Firma Hanvon und Perixx. Bei günstigen Grafiktabletts musst du mal schauen ob er Stift mit Batterie oder ohne ist. Viele günstige sind leider mit Batterie , was nicht schlecht sein muss! Aber es gibt auch günstige die ohne Batterie sind (zb. Hanvon).

Gruß.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 3. Nov 2010, 19:24

Herzlich Willkommen, Sabrina, Du bist hier richtig. :)

Auch wenn es hier nicht nur um digitales Malen, sondern auch um das "normale" Malen geht.

Softwareempfehlungen findest Du hier: http://www.digitalartforum.de/forum/viewtopic.php?t=88
Da gibt es reichlich kostenlose Alternativen, die Du Dir mal anschauen kannst.

Als Tablett würde ich Dir das Wacom Bamboo empfehlen (Größe A5). :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 3. Nov 2010, 19:37

Mensch, was muss das für ein Gefühl sein, komplett neu in dieses Gebiet vorzustoßen! Viele Fragen und viele verwirrende neue Eindrücke.

Ich sage mal: willkommen! Du kannst Dich entspannen, denn Du bist an den richtigen Strand gespült worden. Hier darfst Du ruhig alle mit Fragen löchern und ein paar sehr nützliche Antworten hast Du ja bereits bekommen.

Viel Spaß auf Deiner Entdeckungsreise. :)
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 3. Nov 2010, 20:46

Hey danke:)

ok nächste Fragen:D :
was ist der Unterschied zwischen Pen&Touch und Only Pen, also braucht man das bedienen mit der Hand?
Und nochwas zum malen. Ich kann (finde auch ziemlich gut) Bilder abmalen, aber ich glaub ich könnte nie selbst was malen ohne Vorlage, einfach so aus dem Kopf raus. Ist das normal? Wie macht ihr das? Wenn ihr irgendwelche Fantasiebilder malt, die Hintergründe, die ganzen Feinheiten...
Bsp: Ich wollte mal eine Frau mit Flügeln und Jeans malen, aber es ist schon bei der Jeans und der gesamten Form einer Frau von Hinten gescheitert...Also ich hab Jeans gegooglet, aber kein passendes Bild gefunden...

LG

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 3. Nov 2010, 21:02

Die Touch Funktion ist ziemlich neu, ich persönlich finde die eher überflüssig. Das Tablett mit dem ich arbeite, hat die nicht, "man" braucht die nicht unbedingt. :)

Zum Thema "aus dem Kopf malen": Einerseits kannst Du nach Gefühl das Motiv malen, wie Du es Dir vorstellst. Wenn Dir das aber nicht gefällt, weil es nicht "realistisch" aussieht, ist es kein Problem, wenn Du Referenzen nutzt und Studien machst, um das Bild "richtiger" umzusetzen. Mit "Referenzen" meine ich, dass Du Dir eine Vorlage suchst und versuchst, sie zu verstehen.

Wenn Du momentan an der Form einer Figur scheiterst, erscheint es sinnvoll, wenn Du Dich erstmal mit Anatomie beschäftigst. Indem Du Menschen erstmal abzeichnest (das könntest Du auch in Form von Aktzeichnungen vom realen Modell machen, aber auch von Lehrbüchern), kannst Du die Bibliothek in deinem Kopf erweitern, wie es so schön heißt. Also das Wissen darüber, welche Proportionen ein Mensch hat beispielsweise.
Oder geh erstmal raus und beobachte Leute und mach Skizzen, die Du dann anschließend digital umsetzt.

Für das Jeansthema kannst Du natürlich auch mal den ein oder anderen Modekatalog wälzen, das ist vielleicht bezüglich des Materials ganz interessant, also damit Du weißt, wie Du die Oberfläche der Jeans malen kannst, damit sie auch nach Jeans aussieht (Farben... aber auch Faltenwurf bzw Nähte). Und für Flügel kannst Du natürlich nach Schwanflügeln und Ähnlichem googeln. Oder in einen Zoo gehen und Skizzen machen, aber das ist natürlich im Sommer netter. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 4. Nov 2010, 12:54

Hi Leute,

also ich hab jetzt ein Bamboo Pen. Nur noch kein Programm, das wo hier ein link ist, da ist die Seite ja auf Spanisch und wenn ich da das downloade kommt, womit ich das öffnen will...
Bitte helft mir nochmal.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 4. Nov 2010, 13:34

ok hab jetzt artrage
edit: Mal was zum lachen: Bild
vorlage: http://img.fotowelt.chip.de/imgserver/c ... /1280x.jpg

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 5. Nov 2010, 10:03

Hey, ich finde, da hast Du eine interessante Umsetzung der Fotovorlage gefunden! :) Als ich zuerst nur Dein Bild sah, dachte ich: Naja, vielleicht der falsche Brush für so ein Motiv. Aber als ich mir dann die Fotovorlage anguckte, war der zweite Gedanke: Hey, da hat jemand intuitiv den richtigen Brush für dieses "Lehm-Mädchen" gewählt! :)

Viel Spaß beim Zeichnen und Malen! Und ein kleiner Tipp, den ich allen Beginnern gebe: Zeichne am besten nicht auf weißem Untergrund, sondern färbe den immer schon irgendwie (z.B. mit einem entsättigten Ockerbraun) ein. Das hilft dabei, die Helligkeits- und Dunkelheitsgrade besser abzuschätzen.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 5. Nov 2010, 17:50

Hey,

danke:) hätte nie gedacht, dass man zu dem Bild noch was positives sagen kann^^
Ok ich probiers mal mit dem Ocker
2. Bild:


Bild
Und hier mein 3. Bild:
Bild
Ich glaube ich sollte mir was einfacherem Anfang. Was sind den so Anfängermotive?

PS: Hier was ich bisher so gemalt hab:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 6. Nov 2010, 14:49

Next: weng verzogen und alles aber schon einiges besser:)
Bild

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 8. Nov 2010, 16:45

Hey,

kennt sich jemand mit ArtRage aus? Also ich hab grad nach gefühlten 7h 2(für meine Verhältnisse) wunderschöne Augen hinbekommen. Aber die sind leider zuweit auseinander. Ansonsten hab ich noch nichts wichtiges von dem Gesicht. Also kann man die irgendwie ausschneiten und zusammenziehen, vergrößern oder sowas? Oder muss ich eins wegmachen und nochmal malen?

Danke schonmal.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 8. Nov 2010, 20:16

ArtRage ist nicht für Bildbearbeitung gedacht. Du könntest das Bild abspeichern, in Artweaver (http://www.artweaver.de) öffnen, da korrigieren, abspeichern und wieder in ArtRage öffnen. Das müsste gehen. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 8. Nov 2010, 21:09

Artrage Studio Pro 3 hat ein Lasso- und Transformationswerkzeug. Ich weiß jetzt nicht, ob deine 2.9 hast du glaube ich geschrieben auch schon hat.

Ich würde dir raten, wenn du etwas gratis haben willst, doch einen Blick auf Gimp und das Gimp Paint Studio Pack von Ramon Miranda zu werfen. Ich hab das heute mal ausprobiert, zwar ohne das Gimp Handbuch gelesen zu haben, aber ich bin der Meinung, man kann damit ausreichend gut arbeiten. Die Installation ist auch ganz simpel, das Programm ist auf deutsch, nur der Gimp Paint Studio Beipackzettel ist in (leicht verständlichem) English.

Hier nochmal der Link auf den Softwarethread (letztes Post)


http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... p?p=115479

Edit: Aeyol, Artweaver kostet jetzt auch. Zwar glaube ich nur etwa 30 Euro, aber die freie Version ist nicht sonderlich brauchbar, finde ich.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 8. Nov 2010, 21:24

Hm, ich hab hier noch die 1.0-Version von Artweaver (Freeware) und finde sie angenehmer zu bedienen (und zu installieren vor allem) als GIMP, aber das ist natürlich alles Geschmackssache. :)
Aber ich werde auch mal einen Blick auf GIMP Studio werfen (und das mal in die Liste einpflegen).
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 19. Nov 2010, 14:14

hey hab grad entdeckt dass ich das Fotoprogramm PhotoImpakt hab. Damit könnte ich doch eigentlich auch malen. Kennt das jemand? Ist das besser als Artrage?

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2761
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 19. Nov 2010, 20:27

Im Gegensatz zu ArtRage ist PhotoImpact vor allem für Bildbearbeitung gedacht. Ich habe es aber selbst noch nicht ausprobiert und weiß daher nicht, wie tauglich es fürs freie Zeichnen und Malen ist. Ich schätze mal, Du kannst da nicht so viele Einstellungen machen, was die Malwerkzeuge betrifft. Mach Dich doch einfach mal damit vertraut, wenn Du es eh besitzt. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 29. Dez 2010, 17:35

Hey Leute

ok eine totale Anfängerfrage hab ich noch, also ich hab mir gerade GIMP runtergeladen und naja ich bin zu blöd überhaupt was zu malen:( also ich bin rechts auf sonen Kreis was ich dachte wäre ein Pinsel und dann in des Fenster in die Mitte da kam dann ganix, dann hab ich das dareingezogen dann hatte ich da so ein Quadrat naja und malen konnte ich immernoch nicht:D Und wenn ich Gimp google kommt alles mögliche, aber nicht wie man da überhaupt erstmal anfängt.
Ach ja und ich hab das rechte Fenster zugemacht und finds nichtmehr.

Wär echt nett wenn ihr mir kurz helfen könntet.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 30. Dez 2010, 16:08

Vielen Dank:)

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 5. Jan 2011, 17:40

Ok hab noch eine Frage. Ich wollte ein Bild aus Avatar malen, hab aber kein schönes im Internet gefunden, also hab ich hier einen Screenshot gemacht und in Word eingefügt. Aber was kann ich mit dem Screenshot machen, dass es JPG oder so ist dass ich es in Gimp öffnen und die Farben übernehmen kann? (Kann die Farben leider nicht selber machen...)

edit: Wenn ich schon dabei bin. Wie kann ich das was ich gemalt hab exportieren oder wie auch immer also dass ichs wie ein Foto hab und nicht nur mit Gimp öffnen kann?
Zuletzt geändert von sabl95 am 5. Jan 2011, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.

sabl95
Member
Beiträge: 115
Registriert: 3. Nov 2010, 18:43

Beitrag von sabl95 » 6. Jan 2011, 13:18

Ok das mit dem Bild einfügen hat geklappt nach etwa einer Stunde hab ich auch rausbekommen, dass die Schere nicht zum ausschneiden da ist. Mich stören noch etwas die vielen Fenster und dass man die 2Werkzeugdinger nicht minimieren kann, aber ok.
Ach ja meine eigentliche Frage, also gestern konnt ich ganz normal mit meinem Pad und dem Stift malen aber heut bewegt sichs, aber malen kann ich nur mit der Maus...
Was mach ich falsch?
Vielen Dank für eure Hilfe:)
Zuletzt geändert von sabl95 am 9. Jan 2011, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder