gute tutorialvideos von feng zhu - frage

Antworten
sr87
Member
Beiträge: 150
Registriert: 22. Dez 2010, 20:56

gute tutorialvideos von feng zhu - frage

Beitrag von sr87 » 19. Nov 2011, 17:52

http://www.youtube.com/watch?v=wy9MMdzbWcw
hier hab ich gute videos gefunden und hab erstmal ne frage. er meint bei dieser übung besteht er drauf auf nur einer ebene zu malen um dem traditionellen medium so nahe wie möglich zu sein. nur zb bei dem letzten bild die menschen, wie er sie verschiebt und kopiert und so weiter. wie soll das denn mit nur einer ebene funktionieren? oder bei dem ersten zb wo er bei ca. 7:35- 7:40 das licht über dem baum verändert. wie soll das mit nur einer ebene gehn?

freie.radikale
Member
Beiträge: 63
Registriert: 17. Nov 2011, 20:22
Wohnort: herford
Kontaktdaten:

Beitrag von freie.radikale » 19. Nov 2011, 22:22

ganz einfach du kannst in photoshop dem brush quasi auch nen modus geben hier weiches licht oder multiplizieren oder so halt wie wenn du ne andere ebene erstellen würdest und das dort einstellst.
wer glaubt jemand zu sein, hört auf jemand zu werden

Benutzeravatar
Scatch
Member
Beiträge: 224
Registriert: 21. Jan 2009, 13:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Scatch » 20. Nov 2011, 13:55

danke für den link, macht spaß ihm zuzuhören und -sehen
Meine bescheidene Bude hier im Forum:
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... aae761a930

Benutzeravatar
wueste
Member
Beiträge: 68
Registriert: 25. Jul 2006, 23:02
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wueste » 20. Nov 2011, 13:55

sr87 hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=wy9MMdzbWcw
ca. 7:35- 7:40 das licht über dem baum verändert. wie soll das mit nur einer ebene gehn?
(O) Abwedler/Nachbelichter-Werkzeug
sr87 hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=wy9MMdzbWcw nur zb bei dem letzten bild die menschen, wie er sie verschiebt und kopiert und so weiter. wie soll das denn mit nur einer ebene funktionieren?
Garnicht! In dem Fall nutzt er Ebenen ... warum auch nicht! Es ist ja nicht verboten sondern wird nur im ersten Teil der "Übung" nicht angewendet um ein Gefühl vom klassischen Malen und auch dem bewussteren Gestalten des Bildes zu vermitteln.

bilgi
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 21. Nov 2011, 11:16

Beitrag von bilgi » 21. Nov 2011, 11:19

Danke für den super Link. Ist sehr gut:)

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 21. Nov 2011, 17:17

jap. ich gucke die jetzt immer zum einschlafen und aufwachen ^^

sr87
Member
Beiträge: 150
Registriert: 22. Dez 2010, 20:56

Beitrag von sr87 » 22. Nov 2011, 11:12

@wueste: danke für den hinweis.

@kabuki: im halbschlaf soll man ja besonders gut lernen können. :)

sr87
Member
Beiträge: 150
Registriert: 22. Dez 2010, 20:56

Beitrag von sr87 » 26. Nov 2011, 01:48

http://www.fzdschool.com/ meine frage: gibt es etwas vergleichbares in deutschland?

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1525
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 26. Nov 2011, 21:58

Wozu? Ums Englisch-lernen wirst du eh nicht drumherum kommen.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 26. Nov 2011, 22:23

Er fragt nach Deutschland, nicht nach Deutsch... ;) Es geht wohl um die konkrete Schule, an der Feng Zhu unterrichtet.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 26. Nov 2011, 23:27

Es gibt 'nen Masterstudiengang gamedesign in hamburg an der haw (wo man konzeptzeichnungen und spielgrafiken macht, wo aber auch über Spielmechanik, die Spieleindustrie usw. doziert wird) und in berlin an der HTW gibts auch so einen. Wohl auch einen Bachelorstudiengang Gamedesign, hat mir jemand gestern erzählt.

Ich denke aber nicht, dass Du die Sachen da so konsequent Workshopmäßig beigebracht und erklärt bekommst. Ist ja schon sehr streight was der alte Feng einem da beibringt.
Zuletzt geändert von buki am 28. Nov 2011, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.

freie.radikale
Member
Beiträge: 63
Registriert: 17. Nov 2011, 20:22
Wohnort: herford
Kontaktdaten:

Beitrag von freie.radikale » 27. Nov 2011, 04:45

ctrlpaint.com - auch ne seite mit vielen hilfreichen videos und vorallem immer up to date,
sollte man mal reinschauen lohnt defintiv
wer glaubt jemand zu sein, hört auf jemand zu werden

sr87
Member
Beiträge: 150
Registriert: 22. Dez 2010, 20:56

Beitrag von sr87 » 23. Jan 2012, 01:59

hab mir grad ein video angesehen auf fengs seite in dem er darüber redet, dass man unbedingt viel zeit mit dem zeichnen verbringen muss um gut zu werden. das ist mir klar. braucht man mir nicht sagen denk ich mir. ich verbring jede freie minute damit denk ich mir. dann kam allerdings der part, der mich zum nachdenken angeregt hat. er spricht von 16-17 stunden jeden tag über ein jahr um gewisse techniken sich reinzuprügeln.
als ich noch zu schulzeiten ferien hatte dacht ich schon, dass meine 12 stunden plus minus am tag viel seien wärend der ferien aber 16 stunden jeden tag is hardcore. meint ihr er hat da etwas hochgegriffen? ich mein der körper braucht schlaf. gut...manche mehr manche weniger aber selbst wenn man jeden tag nur 6-7 stunden pennen würde, was ich nicht über ein jahr schaffen würde, müsste man den rest des tagesablaufs schon ziemlich krass vorspulen um auf 16-17 stunden zu kommen. das geht doch eigentlich nur mit coffeintabletten oder ähnlichem schätz ich. mal ganz abgesehen davon geh ich nicht auf seine schule, sondern normal arbeiten. sprich wer gut werden will muss eigentlich auf eine schule gehen wie seiner um schritt halten zu können entnehm ich seiner aussage.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 24. Jan 2012, 12:26

sprich wer gut werden will muss eigentlich auf eine schule gehen wie seiner um schritt halten zu können entnehm ich seiner aussage.
hab das video nicht gesehen aber vermutlich meint er "wer gut werden will muss auf SEINE schule gehen", hrhr.
denk lieber mal vernünftig nach über das was du machst. wenn du stumpf 16-17 stunden am tag zeichnest macht dich das auch noch nicht zum meisterzeichner. ich halte das für völlig überzogen. da musst du schon eine besondere konstitution haben um davon keine körperlichen schäden wie sehnenscheidenentzündung oder rsi syndrom davon zu tragen, wenn du das ein jahr so durchziehen würdest. vom schlafentzug gar nicht zu reden...

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 24. Jan 2012, 14:03

FengZhu ist ein Asiate ... die pflegen traditionell einen anderen Lernansatz.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

sr87
Member
Beiträge: 150
Registriert: 22. Dez 2010, 20:56

Beitrag von sr87 » 24. Jan 2012, 16:17

MartinH. hat geschrieben:hab das video nicht gesehen aber vermutlich meint er "wer gut werden will muss auf SEINE schule gehen", hrhr.
das hab ich mir auch so gedacht ohne scheiß. unter welchen anderen umständen sollte man denn sonst überhaupt in der lage sein das zu tun.
und ja der feng ist asiatischer herkunft. die asiaten sind arbeitstiere. ich würde ihm das sogar zutrauen, dass er das selbst durchgezogen hat. allerdings würde es mich interessieren wie sein tag mal abgesehen vom zeichnen ausgesehen hat und wieviel kannen kaffee er intus hatte. er hat an anderer stelle ja schon gemeint, dass er viel kaffee trinkt weil sein job sehr intensiv ist.

http://www.artbyfeng.com/tutorials.htm bei 11:43 spricht er über die zeit, die man investieren sollte um in dem business gut zu werden.

nacho
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 29. Mai 2006, 05:55
Kontaktdaten:

Beitrag von nacho » 24. Jan 2012, 18:02

Ich finds albern 16-Stunden Tage als zwingende Notwendigkeit darzustellen. Natürlich ist es toll jeden Tag zu arbeiten und es ist wahrscheinlich die beste Art seine handwerklichen Fähigkeiten zu verbessern. Ob man das so extrem betreiben muss sei mal dahingestellt. Bei mir persönlich ist es so, dass ich spätestens nach 14 Stunden Arbeit deutlich mehr Fehler mache (und nicht die Art Fehler aus denen man lernt). Ich bin auch der Meinung, dass man als Kreativschaffender intellektuellen Input braucht, um zu funktionieren. Wer 17 Stunden am Rechner sitzt, der macht nicht viel anderes. Wer sowas über lange Zeiträume durchzieht, dem unterstelle ich entweder milden Autismus, oder irgendwann dann eine mittelschwere Depression.
Man muss auch ganz klar sagen, dass die Videos natürlich reine Promotion für seine Schule sind.

Steven
Artguy
Beiträge: 1021
Registriert: 28. Mai 2006, 23:12
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Steven » 25. Jan 2012, 13:57

was nacho sagt +1!

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 25. Jan 2012, 14:17

sr87, dein Link verlinkt immer auf das aktuellste Video auf der Seite, du beziehst dich allerdings auf Episode 50.

Ansonsten - 51 Episoden bis dato und in jeder Episode labert er soviel, wie ich auf einer ganzen Convention nicht; er ist auch offensichtlich ein Arbeitstier - was der an Output hat ist schon extrem.
Und wie man an seinen Videos sieht ist er auch ein Frickelmonster - er frickelt zwar mit ohne Zweifel hervorragenden Endergebnissen, aber er frickelt; kein Wunder also, dass er 16h-Tage propagiert ...

Ich würde das also alles im Kontext betrachten.
Wenn du sagst, du willst genau das Leben führen, dass ein FengZhu lebt, also erfolgreicher ConceptArtist mit eigener Schule und mit vollgepackten 16h-Tagen, dann zeichne am besten 16 Stunden am Tag ... wenn du doch andere Pläne hast, dann würde ich eher davon abraten.

Ansonsten glaube ich auch, dass man effektiver lernt, wenn man sich auch stets die nötige Ruhe und Kontemplation verschreibt ... allerdings sagt dir das jemand, der auch schonmal zu faul ist, ein Bild bis ultimo auszuarbeiten. ;)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder