Plakat erstellt - nun soll es alt aussehen

Antworten
CaptainKarracho
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 14. Nov 2011, 13:28
Wohnort: Bochum

Plakat erstellt - nun soll es alt aussehen

Beitrag von CaptainKarracho » 4. Jul 2012, 02:38

Hallo,
ich benötige mal die Hilfe von den Photoshop Profis.
Ich habe ein Plakat gemacht für unsere Party in der FH. Motto 50ger Jahre.
Nun hab ich mir ein Filmplakat als Vorbild genommen. Jetzt will ich das Plakat in dem Stil haben wie die Vorlage. Also etwas verblasst, Falktknicke drinne, unscharf und vorallem von den Farben her...
im schwarzen ist noch Kontrast da, aber im oberen Bereich kommt es mir vor als sei der Kontrast raus genommen. Die Farben sind halt etwas verschwunden...
Wie stell ich das an?

Ich habe schon eine gewisse Körnung hinzugfügt. Für mich könnten es aber noch etwas mehr sein. Leider finde ich auch wenig im Internet darüber.

hier einmal mein Plakat und die Vorlage.

Bild

Bild

Danke für die Hilfe.

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 4. Jul 2012, 14:27

Eine Papiertextur könnte hier eventuell helfen, und leichtes Blurring, außerdem sanftes Bildrauschen?
Was ich hier getan hab: Papier-Textur, Multiply. Dann auf dem eigentlichen Bild: Add Noise, Gaussian, Stärke 3. Dann Gaussian Blur, Stärke 0.4. Dann HDR, damit etwas rumgespielt.
Bild

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 5. Jul 2012, 14:54

eventuell auch stellenweise Farben ausbleichen, wie bei alten Polaroids, da gibt's einige Tutorials zu im Netz.
alle Farben für Alle!

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1006
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 10. Jul 2012, 23:42

vorallem müssen die farben stimmen... mehr retro. bisschen mehr rot, mehr orange. bisschen papierstruktur, weitere strukturen ineinanderkopiert, evtl. strukturbrushes mit trans, unschärfe, verläufe drüberkopiert usw
einfach rumprobieren.
generell passt dein aalglatter hintergrund nicht zum look.
Bild

nostralgik
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 2. Jul 2011, 15:06

Beitrag von nostralgik » 12. Jul 2012, 20:42

Das Thema ist doch 50er Jahre oder?
Dass du den Retro Look hinbekommen willst kann ich ja verstehen, aber was hat dieser Zombie damit zu tun? Wegen dem Friday 13th?

Ich kann mir einfach zu gut vorstellen dass die verkleideten Leute als Monster aufkreuzen werden :)

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 13. Jul 2012, 13:13

Was ist eigentlich dieses weiße Objekt, das er hält?

CaptainKarracho
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 14. Nov 2011, 13:28
Wohnort: Bochum

Beitrag von CaptainKarracho » 9. Aug 2012, 22:45

Ah... jetzt schau ich seid längerem mal wieder ins Forum und seh eure Frage usw.
Gerne stelle ich das Plakat online welches ich mit euren Tips und Hilfen bearbeitet habe. Bis zum 5. Jul. hab ich noch alles gelesen. (;

Die Idee war halt das Plakat so alt aussehen zu lassen wie das "original-Plakat" welches ich als Vorlage nahm.
Letztendlich sah es dann so aus:

Bild

Gedruckt sieht das ganze dann doch besser aus:

Bild

Ich sollte halt ein Plakat für die Feier "meines" Architekturjahrganges entwerfen, was ich natülich auch sehr gerne gemacht habe. Plötzlich hieß es aber das nach ner Abstimmung leider das 50-ger Jahre Motto gewählt wurde. Und ich saß da und war ohne Ideen...
Daher suchte ich ein wenig im Internet nach 50ger Jahre Plakate und stieß halt auf die vielen Filmplakate. Die Glühbirne ging dann bei dem als Vorlage gewähltem an.

Die eigentliche Idee dahinter is vielleicht für jemanden außerhalb des Architekturstudiums nicht sofort zu verstehen. Dort wird man halt (gerade zur letzten Hälfte eines Halbjahres, und das gerade noch im ersten Jahr) mit sehr viel Hausarbeiten, Entwürfen, Abgaben eingedeckt. Dazu kommen noch gewisse Testate und das üben für die Prüfungen. Daneben ist halt auch das Modellbauen relativ präsent weil es einfach unproportional viel Zeit kostet.
Daher machen viele die Nächte durch oder schlafen einfach zu wenig.
Der Mond, der Terminkalender und der kleine Gelbe Zettel (3 Nächte durchmachen) sowie die Uhr sollen halt zeigen das der Mensch auf dem Plakat einiges zu tun hat und sein Privatleben streichen muss. Incl. das Schlafen.
Danach wird man zu so einer Art Zombi! (=

Die Dinge die er im Arm hält ist zu einem ein Dreikant/Maßstab (Grundaustattung) und links ein Arbeitsmodell aus Finnpappe, welches man halt sehr oft bauen muss.

Zum Glück ist aber keiner in Zombikleidung gekommen. (=
Ich meine das Plakat kam sehr gut an und verstanden wurde es zum Glück auch.

Vielen dank nochmal für die Hilfestellungen.

Liebe Grüße

nostralgik
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 2. Jul 2011, 15:06

Beitrag von nostralgik » 10. Aug 2012, 14:19

:!: Mit Erläuterung doch sehr gut lesbar :)

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 14. Aug 2012, 09:19

Schön geworden! Und alle Informationen sind sehr gut lesbar - das ist bei solchen Plakaten die Hauptsache...
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
jacky
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 11. Dez 2012, 10:35

Beitrag von jacky » 20. Dez 2012, 10:16

cool Entwicklung!
watch it closely

CaptainKarracho
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 14. Nov 2011, 13:28
Wohnort: Bochum

Beitrag von CaptainKarracho » 22. Dez 2012, 00:48

Vielen Dank! Freut mich das es doch so gut verständlich ist wie ich es mir gewünscht habe!

Mittlerweile habe ich das ganze noch ein wenig weiter gezeichnet. Ich habe damals einfach Dinge aus Zeitgründen nicht eingearbeitet. Der wunsch mir das ganze als T-Shirt durcken zu lassen hat mir dann wieder Schwung gegeben.

Nun habe ich mir auch nen t-shirt drucken lassen. (=

Bild

Bild

Benutzeravatar
insania
Member
Beiträge: 154
Registriert: 29. Mai 2006, 12:59
Wohnort: Blieskastel

Beitrag von insania » 29. Dez 2012, 18:57

Du hast zwar schon schön gefeiert, aber beim nächsten Mal könntest du das Poster einfach einmal drucken und mit Kaffee, heißer Ofenröhre, Kinderhänden oder einer Katze manipulieren. Im Anschluss scannen und reproduzieren, vielleicht auf ein entsprechendes Naturpapier.
Beim Großziehen eines kleinen Ausdrucks auf Posterformat passieren viele »Retro-Effekte« dann praktischerweise ganz von alleine.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder