Problem bei Schriftinstallation

Antworten
Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Problem bei Schriftinstallation

Beitrag von Chinasky » 18. Jun 2013, 14:40

Ich hab momentan für einen Kunden eine Grafik zu erstellen, in der ein bestimmter Font verwendet werden muß. Dafür hat er mir ein Paket mit diesem Font zugemailt - nur krieg ich den jetzt nicht installiert.

Wenn ich das Paket öffne (ist schon entzippt), dann gelange ich irgendwann in dieses Fenster:

Bild

Da scheinen mir nur die *.afm-Dateien überhaupt eine Größe zu haben, die anderen sind anscheinend leer. Aber wie krieg ich da jetzt irgendwas installiert? Der Hausgrafiker des Kunden, der sich natürlich nur mit dem Mac auskennt, konnte mir auch nicht viel weiterhelfen, er meinte, ich solle einfach das gesamte Paket in meinen Fonts-Ordner (System->Windows->Fonts) ziehen und nach einem Neustart werde der Rechner sich dann schon die Dateien zusammensuchen, die erbraucht.

Ich krieg da aber sofort eine Fehlermeldun, daß es sich bei der Datei/dem Ordner nicht um eine Schriftdatei handele - dieser Weg ist mir also verbaut.
Weiß eine/r von Euch, wie da vorzugehen ist?
Mein Betriebssystem ist Windows7.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Thorsten
Member
Beiträge: 248
Registriert: 8. Jun 2007, 07:30
Wohnort: Neandertal

Beitrag von Thorsten » 18. Jun 2013, 15:15

Das sind uralte Mac-Fonts. Wenn ich mich nicht sehr vertue, brauchst Du noch die zugehörige Recource Fork, dann kannst Du sie noch auf nem Mac lesen. Aber auf einem PC bist Du wohl chancenlos. Man kann sie theoretisch konvertieren, aber alle Ergebnisse, die ich gesehen habe, waren ziemlich dürftig.
Kann er Dir den Text nicht als EPS zukommen lassen?
Zuletzt geändert von Thorsten am 18. Jun 2013, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Art.ful
Senior Member
Beiträge: 918
Registriert: 3. Jan 2009, 13:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Art.ful » 18. Jun 2013, 15:15

Kann man unter Windows 7 nicht eine Schrift einfach installieren, indem man einen Rechtsklick drauft auf die DAtei ausführt und 'installieren' wählt? Ich kanns gerade nicht ausprobieren, hab kein Windows 7 hier. Wenn das nicht funktioniert, und das manuelle verschieben in den Font Ordner von Windows ebenfalls nicht, würde ich davon ausgehen das die Schriften unvollständig oder kaputt sind. Aber sei gewarnt, das ist gefährliches Halbwissen was ich hier gerade verbreite.

Edit.: Ah wunderbar, der Thorsten hat Ahnung!
Don't follow your dreams, follow my blog lol

http://juliusebert.tumblr.com/

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1523
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 18. Jun 2013, 16:46

"If you only received an .afm file, it's useless to you as it is. It's an Adobe Font Metrics file -- it only contains a Type 1 font's basic description and metrics. To actually make use of the font you also need the glyph data, normally in a .pfa or .pfb file.

If you also received a .pfa file, then you've also got the glyph data, but you'll need to find a way to convert the ASCII .pfa and .afm files into binary .pfb and .pfm files that Windows can use.
"

Um dem Thorsten noch mehr Gewicht zu verleihen.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 18. Jun 2013, 17:43

Dank Euch! Hatte ja auch schon nach dieser *.afm-Endung gegoogelt und die Hits, die ich da bekam, waren nicht sehr ermutigend. Oki, dann werd ich eine ähnliche Type verwenden und die sollen das dann auf ihren Macs konvertieren oder so.

@Thorsten: der "Text" besteht aus Beschriftungen eines recht großen Plans (Lageplan für eine Kirmes). Straßennamen, Geschäftsnamen und so weiter.


edit: Hehe, die hatten mir einfach nur die Mac-Dateien für die Schriften doppelt zugeschickt, einmal mit Mac-Kennzeichnung, einmal ohne. Weil sie die Dateien für die Windowsversion gar nicht auf der CD entdeckten mit ihrem Mac...

Problem hat sich also erledigt.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder