Anfänger: Welches Equipment?

Antworten
Benutzeravatar
Iggy
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 6. Mär 2015, 20:55

Anfänger: Welches Equipment?

Beitrag von Iggy » 6. Mär 2015, 22:57

Hallo, ich bin Iggy und möchte in die Welt der digitalen Kunst einsteigen.

Ich muss zugeben, ich hab quasi null Erfahrung was dieses Thema angeht, doch deswegen habe ich mich hier angemeldet.

Mein Kopf platzt vor Kreativität. Ich schreibe Songs (+Songtexte) und schreibe auch Geschichten über Personen, Szenen, Handlungen, etc... alles was mir in den Kopf kommt und heraus will. Doch ich schreibe nur für mich alleine, um meinen kreativen Drang zu stillen. Doch das alles ist nicht genug. Ich lebe mich in Ton und Text aus, doch noch nicht in Bild. Das will ich ändern!

was könnt ihr einem Anfänger wie mir an Hard- & Software empfehlen?
Es muss auf jeden Fall sehr Günstig sein, denn ich weiß ja noch nicht einmal, ob mir das ganze überhaupt liegt.
Ach ja, es soll ein reines Hobby sein, vollkommen unkommerziell ;-)

Zu meinem PC:
Windows 7, Intel Core i3 (3,3 GHz), 8GB RAM, NVIDIA GeForce GT 520

Danke und viele Grüße
Iggy

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2747
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 6. Mär 2015, 23:16

Deine Hardware passt schonmal. Praktisch wäre ein Grafiktablett, zumindest wenn du in 2d arbeiten (zeichnen/malen) willst.

Als Software dafür empfehle ich für den Anfang das kostenlose Tool Krita: https://krita.org/


Wenn du eher in die 3d Schiene willst, wären ebenfalls kostenlos
http://www.blender.org/

Intuitiver für den Einstieg, aber nicht so mächtig wie Blender (zumindest was den Funktionsumfang betrifft):
http://pixologic.com/sculptris/
Damit kannst du ganz gut "Sculpten", also modellieren wie mit einem Tonklumpen, nur eben digital.



Was das Grafiktablett betrifft, kannst du ein Intuos schon für 60 Euro bekommen. Ich persönlich bin kein Fan dieser kleinen Anfängergeräte und würde eher zum Intuos Pro (M) greifen, auch wenn das dann gleich 300 Euro wären. Falls das für dich finanziell drin ist (immerhin kannst du an der Software erstmal sparen, wie du oben siehst), wäre es vielleicht eine Option - zur Not könntest du es wieder verkaufen, wenns doch nichts für dich ist.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Iggy
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 6. Mär 2015, 20:55

Beitrag von Iggy » 6. Mär 2015, 23:32

Danke schon einmal. Ich werde mir mal alle drei Programme angucken. Noch weiß ich nicht, ob es ehr 2D oder 3D sein wird. Gibt es irgendwelche Tutorials?

Grafiktablett ist bei mir sicher drin, nur mehr als 70€ will ich erstmal nicht ausgeben, da ich wie gesagt gar nicht weiß wie viel ich damit machen werde.
Welches Modell ist zu empfehlen, bzw. wovon abzuraten?
Vielleicht ist hier auch jemand, der seins/ihres vielleicht Gebraucht los werden möchte?

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2747
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 7. Mär 2015, 00:28

Tutorials gibt es zumindest für Blender, dafür gibt es sogar eine eigene Community: http://www.blendpolis.de/

Ansonsten natürlich auch vieles auf Youtube in Form von Videotutorials.

Mit Krita und Sculptris würde ich ja einfach mal drauflos probieren. Wenn du konkrete Fragen hast, kannst du die hier im Forum stellen. :)


Für dein Budget (bzw weniger, wie gesagt, 60 Euro) könntest du einen Blick auf dieses Tablet werfen. Das gibt es teurer auch mit Touch Funktion, aber die empfinde zumindest ich als echt überflüssig und meist auch eher nervig.

Aber vielleicht findet sich ja auch noch jemand, der ein altes Tablet abzugeben hat.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Iggy
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 6. Mär 2015, 20:55

Beitrag von Iggy » 7. Mär 2015, 12:53

Nur eine Verständnisfrage:
Tabletts werden in der Regel nur für 2D gebraucht, richtig?

Sculptris ist in der Tat sehr intuitiv. Gefällt mir!
Was Krita angeht: Ohne Tablett komm ich da nicht weit, oder? Nur mit Maus bekomme ich rein garnichts zustande^^

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2747
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 7. Mär 2015, 17:46

Tablets sind fürs Arbeiten in 2d imo wichtiger als fürs Arbeiten in 3d, aber gerade wenn du zB in Sculptris modellierst, kann das schon sehr angenehm sein, dafür einen Stift benutzen zu können.
Und wenn du in 3d irgendwas modellierst, willst du dafür ja vielleicht auch 2d Texturen erstellen, wo dann wieder das Tablet interessant wird.

Mit viel Übung kann man sicherlich auch mit der Maus was malen in krita & Co... aber es macht einfach nicht soviel Spaß. ;)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1515
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 11. Mär 2015, 14:50

Und hier noch was fürs witzige Zwischendurchdoodlen:

http://al.chemy.org/
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 14. Mär 2015, 05:29

Man muss Tabletts nicht unbedingt neu kaufen. Eben grad mal kurz bei ebay geguckt, und da wird ein etwas älteres (Intuos 3, glaube ich) für etwas über 20 Euro angeboten:

Hier.

Die Intuos-Tabletts von Wacom sind auch in den Vorgängerversionen noch ziemlich gut, die waren einst das Nonplusultra und wenn so ein Ding gut erhalten ist, kann man es ohne Bedenken gebraucht kaufen.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Benutzeravatar
Sungravy
Senior Member
Beiträge: 998
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 14. Mär 2015, 19:50

Stimmt, Intuos halten wirklich lange. Ich hab`meins jetzt schon (nicht lachen!) über 7 Jahre und es funzt alles wie neu und dabei habe ich es so gut wie täglich im Gebrauch und auch die obligatorische Kaffee-/Teedusche hat es schon hinter sich...
Schenkt mir Donuts!
Website: http://www.zirkon777.de/ --- Tumblr: http://zirkon777.tumblr.com/

Benutzeravatar
Iggy
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 6. Mär 2015, 20:55

Beitrag von Iggy » 19. Mär 2015, 15:42

Heute kam das von aeyol empfohlene Intuos per Post an. Noch muss ich mich an die Bedienung mit einem Tablett (und vor allem das Zeichnen & Malen damit) gewöhnen, aber wirkt schon klasse auf mich, das Teil ;-)

Hat zwar weniger mit Zeichnen & Malen zu tun, aber gibt es auch ein freeware-Programm zum Texte mit dem Tablett schreiben?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder