Scribblenauts [Nintendo DS]

Antworten
Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Scribblenauts [Nintendo DS]

Beitrag von Coro » 12. Okt 2009, 11:40

Eigentlich gehört es in den "Videospiele die beeindrucken" Thread aber irgendwie geht das SPiel dort sicher unter und dafür ist es einfach zu cool.
Bild
Eine normale Situation "Katze sitz auf Hausdach und traut sich nicht mehr runter"
Wir kommen vorbei mit unserem magischen Schreibblock und sollen dem kleinen Mädchen helfen ihr Kätzchen zu retten. Nichts leichter als das denn was wir in den Block schreiben erscheint und kann uns helfen die Katze vom Dach zu holen.
Fangen wir mit normalen Dingen an z.B.: ein Feuerwehrmann, ganz klar Feuerwehrmänner retten Katzen von Dächern, also schreiben wir "Feuerwehrmann" in den Block er erscheint und schwupps ist die Katze vom Dach. Oder "scribblen" wir eine Leiter her und klettern selber rauf. Natürlich könnte man auch Katzenfutter oder ne Maus(Ratte irgendwie kommt bei Maus immer ne Computermaus :?, ja nicht immer ist die Synchronisation 100% gelungen ) als Köder auslegen um die Katze vom Dach zu locken. Genauso kann man ne Rolle Garn hinlegen, denn Katzen spielen doch gern mit Garnrollen. Für die Pyromanen und Geistesgestörten unter uns gibt es natürlich die eleganten Varianten. Setzen wir das Haus mit "Feuer" in Brand oder legen wir ne Stange Dynamit vor die Haustür. Genauso kann man sich die Katze mit einem Lasso schnappen oder ein paar Flügel herbeizaubern die man sich auf den Rücken schnallt und hochfliegt.

All diese Möglichkeiten stehen einem offen und noch dutzende mehr (die genannten habe ich selbst ausprobiert), doch nicht immer ist die Lösung so simpel und die benötigten Objekte so offensichtlich. Die Entwickler haben Monate damit verbracht Objekte in eine Datenbank einzufügen und ihnen verschiedene Eigenschaften zu geben die sie mit den anderen Objekten interagieren lassen (so ist jedes Objekt aus Holz brennbar, Tiere fürchten sich vor Feuer und flüchten und Eis schmilzt). Allein die Möglichkeit ein Level immer wieder mit neuen Ideen zu lösen fesselt einen stundenlang an den Bildschirm. Jedes Level hat ein Par (wie beim Golf die Anzahl Schläge mit denen man einen Kurs absolvieren kann) und wenn man darunter liegt gibt es noch mehr Ollars (die Währung im Spiel) mit denen man Extras freischalten kann. Doch es gibt auch ein Limit an Objekten die man gleichzeitig verwenden kann (klar der DS hat auch seine Grenzen) mit dem man auskommen muss, aber eigentlich schafft man es locker unter dem Limit zu bleiben.

Fazit: Eine Spielidee so simpel und doch so genial, leider ist die Eindeutschung nicht immer 100% aber in 90% aller Fälle kriegt man was man will, und die anderen 10% muss man etwas rumprobieren bis man hat was man will, oder man stellt die Sprache um und probiert es in einer anderen ;), so gibt es im Deutschen kein Jetpack sondern einen Raketenrucksack. Da muss man erstmal drauf kommen (manche Wörter hätte man Englisch lassen sollen) ohne ein Wörterbuch aller Wörter in Scribblenauts (das es meines Wissens noch nicht gibt).
Ich möchte dieses Spiel allen empfehlen die einen DS haben und für Alle die keinen haben ist es vielleicht ein Anreiz sich einen zu kaufen, aber vorher mal irgendwo testen oder mehr Rezessionen lesen.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2778
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 12. Okt 2009, 11:43

Ah, gibts das jetzt endlich. Fein. :)
Danke für den Hinweis!
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder