Thread über interessante Wikiartikel,

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1526
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Thread über interessante Wikiartikel,

Beitrag von Kobar » 17. Feb 2010, 18:47

Jeder hat wohl schon einen formschönen Wikipediaartikel gehabt, den er mit allen teilen mochte, aber die Empfänger wollten einfach nicht.
Hier kann also jeder seinen Schundartikel abladen und vielleicht liest es sogar jemand.
Aber übertreibt's nicht.

Selbst Goethe würde das gut finden.



Also mache ich mal den Anfang:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lederszene

http://de.wikipedia.org/wiki/International_Mr._Leather
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 17. Feb 2010, 19:04


Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 17. Feb 2010, 20:14

Matthias Otto also wirklich!!

weitere Schundartikel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dirty_Sanchez

http://de.wikipedia.org/wiki/Schenkelverkehr

..die Freuden der alten Philosophen.

^^
...hach was würden wir nur tun wenn es wiki nicht gäbe.

ps: ich mag lava auch
Zuletzt geändert von Syrus am 18. Feb 2010, 00:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 17. Feb 2010, 22:45


Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 18. Feb 2010, 00:06

Ich hab mich immer gefragt worüber ich schreiben könnte und worüber es noch keinen Artikel gibt, ohne dass man von 200 Leuten ausgebessert wird bis der Artikel komplett entstellt ist. Echt schwer, aber scheinbar muss man nur in ne bestimmte Richtung schauen und schon tut sich eine wahre Schatztruhe an unberührten Themen auf :D.

Gorm
Senior Member
Beiträge: 304
Registriert: 2. Jun 2006, 14:33

Beitrag von Gorm » 18. Feb 2010, 20:57


Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 18. Feb 2010, 21:43

Ha geil an meinem Geburtstag wurde Operation Cornflakes gestartet. Sowas wäre mal cool, ne Seite wo man sieht was am Geburtstag alles passiert ist, und nicht nur die wirklich wichtigen Sachen sondern auch solche kuriosen Dinge.

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 18. Feb 2010, 22:13

na ganz toll!

Wenn die Alliierten sogar die Kapazitäten hatten, um unwichtige Postzüge zu bombardieren, um ihre Anti-Nazi-Propaganda zu verteilen, dann hab ich auch keinen Zweifel mehr dran, warum sie Dresden bombadiert hatten. Da kann einen echt übel werden!


Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 19. Feb 2010, 10:37

...kann ich nur bestätigen :P

Und das Jan'sche Gesetz besagt, dass kurz danach jemand mit den Finger auf die betreffenden Diskussionsteilnehmer zeigt.

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 20. Feb 2010, 10:54

Interessanter Wikiartikel über Thread:

http://de.wikipedia.org/wiki/Thread
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Tobias-M
Senior Member
Beiträge: 717
Registriert: 4. Apr 2007, 15:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-M » 21. Feb 2010, 15:15

Das Gegenstück zur Zeitungsente ist… der Grubenhund:

http://de.wikipedia.org/wiki/Grubenhund_(Zeitung)

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 22. Feb 2010, 18:11

also das hat doch jeder mal:
http://de.wikipedia.org/wiki/Capgras-Syndrom

und hier kann wirklich stundenlang gestöbert und geschmunzelt werden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Phobien

ein paar persönliche ängste konnte ich hierdurch sogar diagnostizieren!

Scriptophobie > öffentlich zu schreiben
Scelerophobie >bösen Menschen/Einbrechern
Papaphobie > dem Papst
Medecophobie > Sichtbarsein einer Erektion an einer Ausbeulung der Hose
Malaxiophobie >Brustberührung bei Liebesspielen
Arachibutyrophobie >Erdnussbutter, die am Gaumen kleben bleibt
Ankylophobie >ein Gelenk würde unbeweglich
Myxophobie > Schleim
Zemmiphobie > Maulwürfen

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1526
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 27. Feb 2010, 15:05

Ich dachte das mit dem Doppelgänger wäre nur eine Verarsche aus Scrubs... das gibt's wirklich?!
Sehr interessant.

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96komanager_des_Jahres

Ich war überrascht die Firma Schmalz wiederzufinden.

http://de.wikipedia.org/wiki/J._Schmalz



(Wieso hat Guttenberg eigentlich 10 Vornamen??)
Zuletzt geändert von Kobar am 27. Feb 2010, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
highfive!
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 25. Feb 2010, 17:55
Wohnort: Münster

Beitrag von highfive! » 27. Feb 2010, 15:51


Benutzeravatar
artoffel
Member
Beiträge: 82
Registriert: 22. Feb 2008, 22:44

Beitrag von artoffel » 27. Feb 2010, 17:13

oh mann, dieses </br> nervt echt total :(


http://de.wikipedia.org/wiki/Foetus_in_foeto

BurningPeanut
Senior Member
Beiträge: 375
Registriert: 3. Nov 2009, 14:09
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von BurningPeanut » 27. Feb 2010, 17:48

Der Sandhaufen Artikel ist doch mal echt was für Sandburgen Fans. :D

Ach und hier ist noch ein Artikel der für Laufanfänger :D interessant sein könnte..

http://de.wikipedia.org/wiki/Bipedie

Gorm
Senior Member
Beiträge: 304
Registriert: 2. Jun 2006, 14:33

Beitrag von Gorm » 28. Feb 2010, 12:47

http://de.wikipedia.org/wiki/Prokrastination

Gibt es eigentlich überhaupt irgendwo einen Menschen der NICHT darunter "leidet"? Mir wäre noch keiner begegnet.
Zuletzt geändert von Gorm am 28. Feb 2010, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1526
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 28. Feb 2010, 13:01

Toll, bei mir sinds dann wohl alle Ursachen bis auf ADS
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Scatch
Member
Beiträge: 224
Registriert: 21. Jan 2009, 13:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Scatch » 2. Mär 2010, 01:05

kam ich durch den film shutter island drauf:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lobotomie
Meine bescheidene Bude hier im Forum:
http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... aae761a930

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 2. Mär 2010, 09:00

@Gorm: Ich schätze mal dass die Intensität bei jeder Person unterschiedlich ist. Mir wurde immer gesagt "Du bist ein schlauer Junge aus dir könnte was werden wenn du nicht so unglaublich faul wärst". Bei mir ist es eigentlich genau wie im Artikel beschrieben, ich kann mich einfach nicht überwinden Dinge sofort zu machen. Wenn ich weiß etwas muss bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erledigt werden dann wirds prinzipiell immer in letzter Sekunde erledigt was natürlich meist irgendwelche Nachteile mit sich bringt. Allein die Tatsache dass man wenn irgendwas schiefgeht keine Möglichkeit hat es auszubügeln.
Schön zu sehen, dass es scheinbar so verbreitet ist, dass es Leute gibt die sich damit beschäftigen. Witzig ist auch dass man selbst kaum ne Chance hat was dagegen zu tun, würde man was dagegen tun hätte man das Problem ja nicht. Ein mieser Teufelskreis.

@Lobotomie: Eine der krankesten Methoden der "Psychotherapie" aber irgendwie faszinierend.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1526
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 20. Mär 2010, 15:26

http://de.wikipedia.org/wiki/Amarete

Diese Leute unterteilen in zehn Geschlechter. Höchst interessant.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 20. Mär 2010, 16:58

Aus meiner Sicht viel interessanter ist dieser Aspekt:

"Eine weitere kulturelle Besonderheit ist, dass die Kallawaya die Zukunft hinter sich sehen, weil sie ja noch nicht gesehen werden kann, und die Vergangenheit vor ihnen liegt."
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 22. Mär 2010, 15:47

wirklich HÖCHST interessant, ich könnte stunden damit verbringen mir verschiedene Paradox/ i, doxa, doxen, doxtebles durchzulesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Paradoxon# ... d_Religion

Tobias-M
Senior Member
Beiträge: 717
Registriert: 4. Apr 2007, 15:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-M » 22. Mär 2010, 23:41

Drollig. Wobei ich persönlich die meisten logisch-philosophisch-religiösen Paradoxa eher entspannt-pragmatisch anginge und sie so wohl auflösen könnte.

- Pfeil-Paradoxon: Vermengung von Distanz und Zeit funktioniert nicht. Man erhält durch die Beobachtung des Paradoxons lediglich einen exakten Wert in der Zeit, wann der Pfeil die Schildkröte erreicht. Danach setzen beide Objekte ihren Weg mit ihrer typischen Geschwindigkeit fort, der Pfeil hat die Schildkröte überholt. Fertig.
- Epimenidis Kreter: Es ist wahrscheinlich, dass jeder Kreter irgendwann, irgendwie mal gelogen hat. Es stimmt insofern, dass alle Kreter lügen. Es ist hingegen sehr unwahrscheinlich, dass sie es immer und ausschließlich tun, sonst wär da längst die Hölle los. Folglich übertreibt der Kreter hier wohl etwas und lügt in diesem Moment, was jedoch nicht bedeutet, dass er es immer tut. Schlawiner.
- Hempels Rabenparadox: Die ausschließliche Bindung einer einzigen Farbe an ein einziges Objekt ist der Logikfehler, der zu absurden Schlüssen führt.
- Newcombs Kisten: Die Situation gewinnt man, wenn man sich fragt: Was würde mein Leben ändern? Die 1000 EUR aus der 1. Box werden mein Leben nicht ändern, dazu ist die Summe zu gering. Die 0 EUR aus der 2. ändern es auch nicht. Interessant ist insofern nur die Chance auf 1 Mio. EUR, die ich mir nur bewahre, wenn ich ausschließlich die 2. Box nehme. Ich nehme also Box 2 und verlasse mich ausschließlich auf das Schicksal bzw. eine 50/50-Chance. Das höhere Wesen ignoriere ich bei meiner Entscheidung. Als dank für meinen lebensoffenen Fatalismus zaubert mir das höchste Wesen mir netterweise tatsächlich 1 Mio. EUR in die Kiste. Ich freu mich und mein Leben ändert sich.
- Großvater-Paradoxon: Bis zum Zeitpunkt des Todes seines Großvaters existiert er, danach halt nicht mehr. Ein traditionelles innerfamiliäres Massaker mit anschließender Selbsthinrichtung würde aber auch ausreichen. Klappt ja heutzutage auch.
- Barbier von Sevilla: Der Barbier von Sevilla ist eine englische Frau. Both my english barber and doctor are female.
- Gefangenenparadoxon: Wie wär's mit einfach mal 10 Sekunden abwarten, statt sich den Kopf zu zerbrechen? Der Überlebende sollte anschließend eine politische Karriere beginnen mit dem Ziel, die Willkür im Strafvollzug durch anständige Verfahren zu ersetzen.
- Allmacht: Könnte er schon, aber danach wäre er nicht mehr Allmächtig, sondern Allmächtig minus ein Stein. Wahrscheinlich hat sich der Allmächtige auf diese Weise auch den Menschen eingebrockt. Gott scheint mir ein neugieriger Kerl zu sein.
Unerwartete Hinrichtung: Tja, kannste mal sehn. War dann ja doch unerwartet und dit janze Nachdenken umsonst. Na sowas.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder