Malen mit Photoshop Smudge Painting

Antworten
Benutzeravatar
appomo
Senior Member
Beiträge: 665
Registriert: 6. Feb 2009, 21:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von appomo » 8. Mai 2011, 14:06

Not Found

Apologies, but the page you requested could not be found. Perhaps searching will help.

...wow :p
comic-coloring.deviantart.com

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 8. Mai 2011, 17:46

Einfach mal die Addresszeile in deinem Browser anschaun und das </br> entfernen, schon funktioniert hier jeder link!

Edit:
Oh man, der Link tut ja weh... Total perfektioniert! Der Hammer... <- ironie!

Benutzeravatar
aNDi
Senior Member
Beiträge: 456
Registriert: 29. Mai 2006, 14:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von aNDi » 8. Mai 2011, 19:34

so malen wir hier doch alle :D

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 9. Mai 2011, 00:36

Bild

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 26. Mai 2011, 03:53

"Master the Art of digital Painting"

"With 6+ hours of video, LESSON ONE will introduce you to the smudge tool and demonstrate Scott’s state-of-the-art techniques for transforming animal photographs into painted masterpieces."

"demonstrate Scott’s state-of-the-art techniques for transforming photographs of people into painted portrait masterpieces"

am geilsten ist aber das Zitat eines zufriedenen Kunden auf der Startseite:

“Hey Scott, I’ve sure enjoyed your first course in smudge painting animals, it’s a great piece of work, there’s not a better one out there, I know because I’ve checked out about all of the movie type tutorials.” - James A."

Das ist ja alles ekelhaft selbstherlich/selbstüberschätzt -> peinlich. Zum Glück stirbt so ein radikal-kapitalistisches Marketing von alleine aus. Hoffe ich zumindest ^^

Benutzeravatar
rocko
Artguy
Beiträge: 1116
Registriert: 29. Mai 2006, 20:48
Wohnort: Berlin

Beitrag von rocko » 26. Mai 2011, 11:06

kotzt mich irgendwie an, dass leute mit sowas geld verdienen :insane:
ick bin der hieronymus bosch des rap, ick male euch bilder die keener checkt

Benutzeravatar
Gwinna
Senior Member
Beiträge: 654
Registriert: 30. Aug 2008, 12:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Gwinna » 26. Mai 2011, 12:25

Ich finde die Technik auch nicht toll, aber ich denke man muss auch sehen, dass es viele Leute gibt (ältere?), die neu mit dem malen anfangen und da am liebsten sofort super tolle Ergebnisse erhalten wollen ohne jahrelang erst mal die Grundlagen lernen zu müssen. Für die ist das natürlich eine Offenbarung. Vielleicht kommt ja der ein oder andere dann trotzdem darauf, dass es Schummeln ist und wenig mit Eigenleistung zu tun hat.

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 26. Mai 2011, 12:26

Ob jetzt "Malen nach Zahlen" oder Fotos smudgen - ist doch egal und tut keinem weh.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 26. Mai 2011, 12:54

Es ist aber gelogen, wenn sie schreiben: master the art of digital painting.

das ist keine malerei. das ist bilbbearbeitung oder fotomanipulation.

Damit tut dieses Produkt und wie es beworben wird sehr wohl weh. Täuschung des Verbrauchers oder so.
Zuletzt geändert von buki am 26. Mai 2011, 13:03, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Gwinna
Senior Member
Beiträge: 654
Registriert: 30. Aug 2008, 12:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Gwinna » 26. Mai 2011, 13:00

Das stimmt. Das ist aber auch Bauernfängerei. Jeder der ein bisschen Ahnung hat merkt das schnell.

Benutzeravatar
Taros
Moderator
Moderator
Beiträge: 929
Registriert: 29. Mai 2006, 10:05
Wohnort: Drensteinfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Taros » 30. Jun 2011, 17:09

Ich weiß nicht, wo das Problem ist. Die Ergebnisse sehen nett aus, und es gibt sicher mehr Menschen, die das schön finden, als manches sogenannte "echte", freie Artwork. Die digitale Malerei bietet so Vieles - warum also auch nicht sowas? Er zwingt ja niemanden zu etwas.
:)
Und der Begriff "Master" ist sowas von dehnbar... :)
--- Die Kunst beginnt, wo der Verstand endet ---

Freelance CG Artist | Offizieller Tutor für 3D Coat
====> www.christoph-werner.de - Website, Blog und Tutorials
====> Lust auf meine Video-Tutorials auf YouTube? -> http://www.youtube.com/user/GraphicGladiator

Yunaila
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14. Jul 2011, 00:42

Beitrag von Yunaila » 14. Jul 2011, 19:54

ich verstehe die ganze aufregung nicht natürlich ist das eigenleistung und ist mit ner menge arbeit verbunden.es gibt immer jemand der was zu meckern hat, einfach nicht hinhören/lesen.regt euch lieber über ungerechtigkeiten in dieser welt auf als über sowas.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 16. Jul 2011, 11:31

Yunaila hat geschrieben:ich verstehe die ganze aufregung nicht natürlich ist das eigenleistung und ist mit ner menge arbeit verbunden.es gibt immer jemand der was zu meckern hat, einfach nicht hinhören/lesen.regt euch lieber über ungerechtigkeiten in dieser welt auf als über sowas.
Ich nehme mir einfach mal die Freiheit, hier anderer Ansicht zu sein.

In einem Forum, das sich mit einem bestimmten Handwerk befaßt, ist es ja wohl passend, über die Qualität unterschiedlicher Vorgehensweisen zu streiten. Das hat nix mit "Meckern" zu tun.

Als jemand, der, wenn es ganz schnell gehen muß, sich auch schon mal dazu hinreißen läßt, Fotoreferenzen mit dem Wischfinger zu bearbeiten, damit sie "wie gemalt" aussehen und besser in eine Illustration hineinpassen, weiß ich, daß es sich dabei um Augenwischerei handelt. Daniel hat Recht - Malen nach Zahlen oder Smudgen - ist mehr oder minder auf dem gleichen künstlerischen Level angesiedelt. Nicht verboten, sicherlich, und es gibt auch noch den Hunger in Afrika, um den man sich kümmern kann.
Aber mit der hohen Kunst digitaler Malerei hat es wenig zu tun.

Nochmal: Wo, wenn nicht in einem Forum, das vor allem von digitalen Illustratoren frequentiert wird, ist es sinnvoll, sich über die Qualität verschiedener Methoden zu streiten?

Freilich gehören dazu Argumente und die Abwägung derer Güte.
Deshalb zu Deinem Argument, es handele sich um eine Eigenleistung und um viel Arbeit.

Das mag stimmen. Je nachdem, wie lange man in einem Foto rumwischt, kann das in Arbeit ausarten. Aber der Zeitaufwand für eine Arbeit sagt nicht viel über deren Qualität aus. Gerade im künstlerischen Bereich nicht. Die "Arbeit", von der wir hier sprechen, besteht darin, so zu tun, als ob. Eigentlich ist da ein Foto (auf der verlinkten Site sind die verwendeten Fotos meiner Einschätzung nach allesamt mittlerer bis schwacher Qualität), das niemanden hinter'm Ofen hervorlocken würde. Also wird das Foto so bearbeitet, daß es aussieht, als hätte es jemand "gemalt". Jemand, der sich mit "echter" Malerei auskennt, läßt sich da nicht täuschen. Selbst bei Bildern, die bloß "nach" Fotos gemalt sind, statt die Fotos direkt zu verwurschten, erkennt der Fachmann dies in (von mir geschätzten) 95% aller Fälle.

Wer also sich darauf beschränkt, ein Foto zu versmudgen, will Leute beeindrucken, die von der Materie keine Ahnung haben. Das sind meistens Leute, die beeindruckt davon sind, wenn jemand etwas so malen/zeichnen kann, daß es "wie in echt" aussieht. Sie sind von dem schieren Können beeindruckt, weil sie aus eigener Erfahrung das eben nicht können: so ein Haus, ein Gesicht, eine Katze zeichnen/malen, daß es realistisch wirkt.

Jemand, der Fotos mit dem Wischfinger bearbeitet, kann aber dies auch nicht. Er tut nur so, als könne er es - wenn er für das Ergebnis seiner Schummeleien Anerkennung erfährt, dann ist diese Anerkennung das Ergebnis einer Täuschung.

Vielleicht zu vergleichen mit einem Sportler, der gedopt hat und sich als Sieger und toller Hecht feiern läßt, obwohl er sich gegenüber seinen nicht gedopten Konkurrenten einfach nur einen unfairen Vorteil verschafft hat.
Als vor ein paar Jahren (oder war es erst letztes Jahr? ;) ) die Doping-Thematik bei den Radfahrern so aktuell war, kamen immer wieder Leute mit dem Argument: Was wollt ihr denn? Die Doper fahren doch nicht nur wegen des Dopings so schnell. Die haben doch auch hart trainiert...
Das kann man mit Deinem "mit ner Menge Arbeit verbunden"-Argument vergleichen. Sportler werden nicht allein deswegen gefeiert, weil sie viel trainiert haben.
Sondern weil (bzw. wenn) sie sich in einem fairen Wettbewerb ohne Tricksereien gegenüber der Konkurrenz ausgezeichnet haben.

Gegenständlich arbeitende Künstler werden (von manchen Leuten. Anderen ist gegenständliche Malerei völlig schnuppe, so, wie für mich die Tour de France schnuppe ist...) dafür bewundert, daß sie bestimmte handwerkliche Fähigkeiten beherrschen, die andere Leute nicht beherrschen. Nicht dafür, daß sie mittelmäßige Fotos in mühevoller Kleinarbeit überwischen.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Paikea
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Mär 2011, 17:24

Beitrag von Paikea » 1. Okt 2011, 11:56

Gwinna hat geschrieben:Ich finde die Technik auch nicht toll, aber ich denke man muss auch sehen, dass es viele Leute gibt (ältere?), die neu mit dem malen anfangen und da am liebsten sofort super tolle Ergebnisse erhalten wollen ohne jahrelang erst mal die Grundlagen lernen zu müssen. Für die ist das natürlich eine Offenbarung. Vielleicht kommt ja der ein oder andere dann trotzdem darauf, dass es Schummeln ist und wenig mit Eigenleistung zu tun hat.

....solch eine "Technik" anzuwenden hat wohl kaum etwas mit dem Alter zu tun, als schlichtweg mit einer grundlegenden Einstellung und Charaktereigenschaft, möglichst schnell, mit wenig Aufwand und Können ein "effizientes" Ergebnis zu erzielen. Und sich dann als großen Künstler der Allgemeinheit zu präsentieren.
Wenn ich daran denke, wie viel Arbeit ich in meine Paintingskills stecke und noch stecken werden (und auch muss), dann kann ich bei solchen Leuten und deren Show nur tief durchatmen und wegschauen..... muss jeder für sich selbst wissen, was er wie macht, letztenendes liegt es ja bei jedem selbst, das zu mögen oder eben nicht..... :)

Somoke
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 19. Dez 2011, 07:48

Beitrag von Somoke » 30. Dez 2011, 07:18

ach herrje.. das adobe den wischfinger noch nicht aus der leiste verbannt hat.. aber man sieht ja doch immer wieder leute die damit arbeiten können , auch wenns meiner meinung nach aussieht wie... ich finde gerade kein wort dafür :D

"master the art - of digital painting".. dem könnte ich geradewegs mein tablet in die **** werfen..

ich war/bin sowieso schon immer dagegen gewesen das sich jeder "künstler" nennen darf der meint er könnte dies oder jenes besonders gut, obwohl das bild an sich das gegenteil spricht.

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 2. Jan 2012, 01:15

Hier gibt es ein Beispiel wo er auch die "Fotoreferenz" angibt, nicht bei allen Bildern aber bei einigen, und eben auch diesem.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder