R.I.P. Steve Jobs

Antworten
Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

R.I.P. Steve Jobs

Beitrag von Duracel » 6. Okt 2011, 11:17

Hier eine lohnenswerte Rede von ihm über sich und seine Weltsicht:

http://www.youtube.com/watch?v=UF8uR6Z6KLc&noredirect=1
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 6. Okt 2011, 11:59

Alter, Steve Jobs ist tot

Kiwi
Member
Beiträge: 196
Registriert: 18. Mai 2010, 07:19
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Kiwi » 6. Okt 2011, 12:40

War heute morgen auf der Apple Homepage und hab mich gefragt was das soll?!
Nur weil ein Mann ein Unternehme verlässt so ein Bohei zu veranstalten, bis mir mein Kollege sagte er sei wirklich verstorben.
Bin gerade ein wenig geplättet und kann es immer noch nicht ganz fassen, hätte nie gedacht dass es so schlimm um ihn stand.
56 Jahren ist echt kein alter. Seiner Familie gilt mein tiefstes Mitleid.

Manch einer mag von ihm halten was er will aber für mich war er ein großer Visionär und die Produkte, die in der Zeit als er bei Apple tätig war entstanden, haben mein Leben um einiges versüßt.

R.I.P Steve Jobs

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1528
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 6. Okt 2011, 20:15

du warst auf der Apple Homepage?
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Sungravy
Artguy
Beiträge: 1006
Registriert: 15. Jun 2006, 10:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Sungravy » 6. Okt 2011, 22:28

...ich wußte bis heute gar nicht wer das war... :?

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 7. Okt 2011, 14:20


Thorsten
Member
Beiträge: 248
Registriert: 8. Jun 2007, 07:30
Wohnort: Neandertal

Beitrag von Thorsten » 7. Okt 2011, 22:30

Da empfehle ich doch mal ganz spontan den Film Die Silicon Valley Story.
http://www.imdb.com/title/tt0168122/
Dieser fürs Fernsehen gedrehte Spielfilm könnte allerdings für die Jünger von Jobs und Gates (Jünger von Bill Gates - gibt es die eigentlich?) etwas hart werden. :)

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 8. Okt 2011, 10:52

@FastArt

Najo, solltest du irgendwann mal das zeitliche segnen, schreibt ja auch niemand auf den Grabstein "Artur Fast - er war ein begnateder Künstler und sein gesamter Hausrat gründet auf der Ausbeutung der dritten Welt". ;)

Ich bezweifle jetzt einfach mal, dass Steve Jobs sich mit den Produktionsbedingungen jemals ernsthaft auseinandergesetzt hat. Apple hatte für solche Aufgaben sicher den ein oder anderen hartgesottenen Kapitalist in den eigenen Reihen.
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Zappelkäfer
Senior Member
Beiträge: 320
Registriert: 26. Sep 2006, 19:05
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Zappelkäfer » 8. Okt 2011, 12:33

Naja, ernsthaft auseinandergesetzt wird er sich mit den Produktionsbedingungen wohl nicht haben, aber unwissend wird er auch nicht gewesen sein. Wobei man natürlich auch ganz klar sagen muss, dass Apple in der Hinsicht keine Ausnahme ist.

Nichtsdestotrotz habe ich persönlich den Hype um Apple nie vollständig nachvollziehen können. Apple ist in erster Linie ein Paradebeispiel dafür, wie wichtig gutes Marketing ist, um eine Marke wirtschaftlich erfolgreich zu machen (und völlig überzogene Preise für Produkte zu verlangen).

Aber ich will da jetzt gar nicht darauf rumreiten. Etwas Ruhe sei Steve Jobs auf jeden Fall gegönnt.

Denn was ich Apple aus gestalterischer Sicht hoch anreche, ist ihr Umgang mit Matarialien.
Apple hat immer gezeigt, dass sie wissen, wie man Materialien geschickt einsetzt und verarbeitet. Sie kennen die fertigungsbedingten Schranken und haben immer das Beste herausgeholt. Zum Teil ist das schon beeindruckend.

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 8. Okt 2011, 19:43

ich finde auch schade das steve jobs tot ist. ich bin echt kein apple fanboy, aber ich hab schon gut respekt vor seinem werk und seiner einstellung. dieses video mit der rede an der uni fand ich beeindruckend.

zu glauben steve jobs habe sich nicht auch für die produktionsprozesse seiner produkte interessiert halte ich für naiv.
war nicht das foxcon werk das die iphones herstellt mal in den medien weil es da so viele selbstmorde gab? ich glaube das wars:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 11,00.html

hier noch ein berich bei dem apple besser wegkommt:
http://www.chr1spy.com/web/foxconn-25-j ... prototyps/

Apple hat immer gezeigt, dass sie wissen, wie man Materialien geschickt einsetzt und verarbeitet. Sie kennen die fertigungsbedingten Schranken und haben immer das Beste herausgeholt. Zum Teil ist das schon beeindruckend.
apple bringt - genau wie so ziemlich jeder andere hersteller auch - nicht ausschließlich perfekte produkte auf den markt. ich kann dir spontan nen haufen fehlkonstruktionen nennen:

-erste serie weißer macbooks, nach ein paar monaten intensiver benutzung waren die gelb und schmodderig wo man die hände auflegt.

-irgendeine serie von ich glaube ibooks, könnte aber auch ne andere apple notebook serie gewesen sein, ist lange her, hatte über dem cd laufwerks slot nur einen hauchdünnen steg plastik, der ist bei zahlreichen geräten durchgebrochen. war nicht wirklich tragisch, aber eine klare fehlkonstruktion.

-frühe serien des macbook pro waren so gebaut, das man das gerät fast komplett außeinander nehmen muss um an die festplatte zu kommen. hab mir da mal ne dissassembling anleitung angesehen weil ich selbst so ein gerät hab und ich würde mich nicht trauen das zu machen. erfreulicherweise haben sie das in späteren serien sehr viel schlauer gelöst

-iphone (4?), ich sag nur antenne...

-nach dem was ich gehört hab (aber sonst zugegebenermaßen nicht belegen kann, da müsste ich mal nen kumpel fragen der in einem laden arbeitet der iphones repariert...) brechen bei ein oder mehreren serien ipod touch immer die kopfhörer buchsen innen.

-nicht wechselbare akkus!

-pentalobe schrauben damit möglichst kein normalsterblicher die geräte zwecks akkuwechsel oder reparatur öffnen kann

ps: :flamewar:

Benutzeravatar
appomo
Senior Member
Beiträge: 665
Registriert: 6. Feb 2009, 21:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von appomo » 8. Okt 2011, 19:54

threadtitel r.i.p steve jobs.....
alles andere sollte woanders geklärt werden :)
comic-coloring.deviantart.com

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 16. Okt 2011, 04:38

Armer Steve (bzw. Angehörige); schnödes Imperium!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder