Artbattle '08 - REVIEW

Hier findet Ihr Infos zu aktuellen und vergangenen Community-Contests jeglicher Art.
Antworten
Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Artbattle '08 - REVIEW

Beitrag von Artdek » 15. Aug 2008, 09:57

Das Artbattle-Jahr 2008 ist zu Ende. Der Kampf ist entschieden. Die Überraschungen waren viele und groß. Im ganzen ein tolles Stück Unterhaltung, auch wenn das Ende den vielleicht ein oder anderen enttäuschte, weil viele mehr erwarteten, als zum Schluss möglich war.

Doch wie war euer Gesamteindruck? Was lief schief? Was war super? Hätte es besser sein können? Und wenn ja, wie? Oder war alles so, wie es für einen Forumsbattle schön ist?
Mehr oder weniger? Ja oder nein? Schön oder Scheiße?

Sagt eure Meinung!

hier im Artbattle-Review:
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Benutzeravatar
TheRock
Member
Beiträge: 173
Registriert: 6. Jun 2007, 20:09

Beitrag von TheRock » 15. Aug 2008, 16:20

Leider habe ich ja nichts mehr - da zu spät - Beitragen können...
Ein schönes Rennen - Super Beiträge - Ein verdienter Gewinn..
Ich denke, jeder wird sich schon auf das nächste Jahr freuen!!!
Dann gehts RUND!!!!!
Vielleicht könnte man ja ein kleines Weihnachtsbattle organisieren ;)?

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 18. Aug 2008, 12:04

Na, ich will doch gar nicht glauben, dass es hier nichts zu sagen gäbe. Immerhin lief nicht immer alles total glatt ab; das System war recht Experimentell und, zugegeben, ich hatte wegen eines Auftrags leider nicht die Zeit, den krönenden Abschluss mit einem wunderschönen Bild zu feiern. Viele Teilnehmer haben sich mit den Zeiten verzettelt, manche blieben trotz Anmeldung aus. Der Gewinner kam durch zwei außerordentliche Maßnahmen ins Finale. Es herrschte große Dynamik und Reibungsfläche. Muss denn sowas kommentarlos bleiben?
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 18. Aug 2008, 12:27

Naja, immerhin ist jetzt schon wieder ein beachtliches Stück Zeit vergangen. Die Gemüter sind abgekühlt und die Oranisationsentscheidungen in Kauf genommen worden. Paßt scho'!
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Duracel
Beiträge: 2971
Registriert: 29. Mai 2006, 10:35
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Beitrag von Duracel » 18. Aug 2008, 16:11

Es geht ja weniger um diesen als um den nächsten Artbattle. ;)

Also die Auslosungen haben mir sehr gut gefallen. Als Steigerung sollten nächstesmal die Glücksfeen einfach nackt sein, find ich. Eigentlich ist das auch mein einzgier Kritikpunkt, der Rest kann eigentlich so bleiben ...



... ahjo, und vielleicht noch, dass ich nächstes mal nicht in der ersten Runde gegen 'nen Top-avoriten antreten möchte. Auch wenn es mir zeitlich durchaus gelegen kam.
Man kann auch sagen was man will, aber Chinaskys Beitrag in der ersten Runde war sein bester, und das verzerrt nicht nur den Wettbewerb etwas, sondern ist auch was ich so grundsätzlich über die Jahre an Feedback zu Favoritensterben mitbekommen habe ... schlichtweg nicht gut für den Artbattle.
Ich weiß, dass die Entscheidung als solche nicht sehr populär ist, aber der Artbattle wird es eher, wenn es eine Setzliste gibt, wie bei jeder guten Fußballmeisterschaft(EM/WM) auch. Brasilien und Deutschland treten sich deshalb nie in der Gruppenphase auf die Füße.(also zwei Lostöpfe)
(Alternativ wäre ein Looserbracket-System(kurzgefasst heißt das, man fliegt erst raus, wenn man zweimal verloren hat), wobei das dem Artbattle imho ungünstig in die Länge zieht)

Wir haben es ja eigentlich bei jedem Artbattle häufig viel zu früh, dass ein paar Top-Leute in den ersten 2 Runden sich gegenseitig ohne interessanten Vorlauf einfach raushauen, und dadurch werden die Runden mit der Zeit kaum "spannender" ... und das Interesse der Zuschauer das ganze zu verfolgen nimmt eher ab als zu.
Klar wollen wir alle jedem die gleiche faire demokratische Chance bieten und wünschen uns, dass einfach der Zufall glücklich fällt ... aber warum da nicht ein wenig nachhelfen ...


PS: Danke nochmal an Artdek für die gute Organisation ... auch wenn ab und an die Beiträge etwas auf sich warten ließen ... ich weiß wieviel Aufwand solch ein Artbattle ist, und kann das gut verschmerzen. :)
Ziel ist, woran kein Weg vorbeiführt.

Benutzeravatar
lucy
Senior Member
Beiträge: 742
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitrag von lucy » 18. Aug 2008, 17:03

ich persönlich fände es gut, wenn wir beim artbattle wieder ein bisschen runter
kommen von den filmen und comics und stärkere begrenzungen einführen, was das
format angeht. so würde der zeitvorteil, den manche einbringen können. abgeschwächt
werden. zudem fand ichs halt schade, dass es dann soweit ging, dass sich alle fürs
finale so viel vorgenommen hatten, dass gar nichts mehr fertig wurde.

also einfach bilder max 1000x1000 px, das fänd ich toll für den nächsten artbattle.

ansonsten thx an artdek fürs organisieren und die tollen los-filme und alle
anderen für die schönen beiträge.

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 18. Aug 2008, 19:54

Also, ich fand den Artbattle in diesem Jahr sehr unterhaltsam und die Beiträge mal wieder durch die Bank sehr gelungen. Für die unkomplizierte und engagierte Organisation will ich mich an dieser Stelle auch Mal bedanken, - das ist nicht selbstverständlich! Es mag nicht alles störungsfrei gelaufen sein aber dadurch hat das Gesamtkonstrukt in meinen Augen nicht gelitten. Auch wenn gerade die Filmbeiträge definitiv ihren Reiz hatten, finde ich auch, dass man die Art der Beiträge beim nächsten Mal stärker beschränken sollte, damit eine gewisse Chancengleichheit hergestellt ist.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 19. Aug 2008, 10:45

Ich fand den Artbattle knorke. Allgemein unheimlich kreativitäsfördernd. Ich zumindest hab n bisschen was gelernt dabei und viel Spaß gehabt. Ich danke Artdek ein bisschen für die Orga und sehr sehr viel für die verzogene Haigko-Fratze aus der ersten Runde, auf der ich - ja ich bin konsequent - immernoch rumreite und darüber lachen kann. (primitiv aber glücklich).

Mein einziger Kritikpunkt wäre spontan dieser komische Nu-suke. Den sollte man nächstes Jahr vielleicht nicht mehr mitmachen lassen, denn ich empfand ihn gerade im Halbfinale irgendwie als störend ;P

aber quatsch, nein. warn schöner Kampf und die Fünf Stimmen Vorsprung waren ja eh Geisteraccounts von ihm, von daher bin ich befriedigt. Ich fand gerade die Arena idee sehr innovativ und unterhaltend. Gefällt mir auch besser als "willkürliche" Vorgaben für jede Runde, sprich "besiege deinen Gegner mit Filzläusen" oder "Bringe Tschennis Tschoplin (wie wird die geschrieben!?) in Rabharber-Kostüm in deinem Artwork unter." Fürs nächste Jahr würde ich eine ähnlich erfrischende Idee wie die Arenen begrüßen.

Das ist - gerade in meiner Momentan sehr müden Verfassung - ein sehr sehr schwammig diffuser und abstrakter Gedanke aber ich verlautbare ihn als eventuelle Impression an mental wachere Recken trozdem mal: Man könnte irgendwie versuchen die Charaktere in eine realistischere Relation zu setzen, um die Kämpfe spannender zu machen. Die Figuren sind in gewissen Kampf-kombinationen so willkürlich, dass kein Hahn nach "Realismus" kräht und Octus und seine Fische dann kommentarlos in der brutzelnden Hitze der Wüste Gobi stehen. (War nicht negativ gemeint, nur ein Beispiel). Oft wurde auch nicht wirklich auf den Gegner eingegangen und er war mehr ein ersetzbarer "Platzhalter" im Bild. Ich fände es spannender, wenn nicht alle Kämpfer "flache, gleiche Schemen mit anderer Optik" wären, sondern es sowas wie gezielte Attribute, Fähigkeiten und Schwächen gäbe, mit denen man arbeiten könnte.

Wie gesagt, ich habe selbst keine konkreten Gedanken dazu, aber vll. könnte man mit etwas Grips ein simples Konzept ausbauen oder einfach an die nächst-jährigen Teilnehmer appelieren.


Lucys Idee ein bisschen runter zu kommen, finde ich auch ganz gut. Es hat schon einen ungerechten Beigeschmack wenn supervideos, die von vornherein diesen "Boah-ein-Video, wie-geil-Effekt" haben, gegen jemanden in den Kampf zieht, der mit diesem Medium nicht vertraut ist. Von gleichen Vorraussetzungen ist dann nicht zu sprechen, obwohl man auch dagegen agumentieren könnte, dass jeder mit dem in den Kampf zieht was er kann und dementsprechend kann eben der mehr, der mehr kann. tückische Sache.


Nachdem ich halbwegs motiviert meinen Senf dazu beigesteuert habe und dabei mein übermüdetes Gehirn nun restlos hoffnungslos geschröpft ist, bedanke ich mich ein letztes mal phrasenhaft für all die Komplimente, an denen sich mein mickriges Ego ergötzen konnte, für all die Kritik, bei der ich so tat als wär sie angebracht, für die Fanpost auf die ich niemals werde antworten können und natürlich für die Penispilze aus Artdeks Bild. :D

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 23. Aug 2008, 20:35

Also auch von mir erst mal ein dickes DANKESCHÖN an den Arti´ .. fand deine Video-sequenzen immer unglaublich amüsant und erfrischend.


Wie auch immer gibts hier eine Entschuldigung an alle die sich mehr erhofft hatten und in Gedanken meinen Tod wünschen um den Rechtmäßigen Siegern den Platz frei zu machen.

Nächstes Jahr werde ich ganz sicher auch wieder an diesem unglaublichen Ereignis teilnehmen und dann kann Duracel auch gerne mein erster Gegner sein; denn hiermit nehme ich die Herausforderung an, denn ich sehe auch in seinen Augen den geheimen Wunsch meines Todes durch die Klinge der Gerechtigkeit.

Mit diesen Worten ziehe ich mich nun in meinen Trainingstempel zurück und poliere meinen Pokal. :pah:

Benutzeravatar
oGerei
Senior Member
Beiträge: 595
Registriert: 1. Jun 2006, 15:28
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von oGerei » 24. Aug 2008, 20:20

Mir gefiel die Idee mit den Stages recht gut, jedoch fände ichs eventuell auch schön, wenn man eventuell ne reglung finden kann, das die charaktäre durch die vorcharaktäre weiterentwickeln, sei es durch Wunden, Fähigkeiten oder Gegenstände, ich meine viele haben sich ja die Mühe gemacht und dies bereits berücksichigt, aber eventuell wäre das noch ein Ansatz dem man verfolgen könnte um den Kämpfen einen leitenden roten Faden zu verpassen.
Eventuell würde auch ein ausgeloster Zusatzfaktor die Kreativität fordern, wie wäre es z.b wenn man beim nächsten Artbattle einfach nen wahllosen Gegenstand der gelost wird mit einbauen muss?

Bezüglich dem "runterkommen" kann ich mich auch nur lucy und jagringo anschließen, ich finde ein animierter Film wirkt meistens imposanter als ein "einfaches" Bild. Mir haben caccadus videos natürlich super gefallen und waren auch sehr unterhaltsam, aber irgendwie hat mich das Gefühl beschlichen, das ich auch nur dadurch sehr beeinflusst wurde, weil ich das selbst als große Leistung empfinde, die Frage ist dann natürlich ob der Fleiss im Vordergrund steht :)

Benutzeravatar
IronCalf
Artguy
Beiträge: 2042
Registriert: 29. Mai 2006, 02:52
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IronCalf » 24. Aug 2008, 21:18

wie wäre es z.b wenn man beim nächsten Artbattle einfach nen wahllosen Gegenstand der gelost wird mit einbauen muss?
Das gab es schon mal beim Artbattle und wurde meines Erachtens nicht als nicht sonderlich toll befunden.
Vergesst niemals, dass sich auch der stärkste Mann aufs Kreuz legen lässt. Diesen Fehler machte Gott, als er auf die Erde kam.

Art must be "A" work or its not art. Art won't shine your shoes, fuel your car, or feed your cat.
Therefore: ART HAS NO REASON TO EXIST, OTHER THAN THAT IT BE WELL MADE. - Stapleton Kearns
If you work to make excellent things your style will develop on its own. - Stape, again

Mein Personal Showroom: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 0&#a117960

Benutzeravatar
Artdek
Artguy
Beiträge: 2053
Registriert: 3. Jun 2006, 18:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Artdek » 2. Sep 2008, 21:11

Vielen Dank für die freundlichen und guten Meinungen. Ich bin froh, dass es dann doch ganz gut angekommen zu sein scheint. Ich hoffe, dass dieser Artbattle ebenso wie die anderen Artbattles zuvor, allen Teilnehmern geholfen hat, sich zu verbessern und zu inspirieren, vielleicht auch mal Dinge ganz anders zu betrachten oder neu zu entdecken; und ich sehe gespannt und mit Freude dem kommenden Artbattle entgegen.
"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, geführt von einem Schaf."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]