Empfehlenswerte Mangas, Comics & Graphic Novels

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 20. Mär 2011, 23:43

"Yossel" finde ich persönlich sehr zäh erzählt und die Hauptfigur ist sehr aufgesetzt. Ich empfehle es nicht zu kaufen, da "Maus" von Spiegelman in jedem Bereich ausführlicher, ehrlicher und "näher" dran ist.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 13. Jul 2011, 23:54

"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 14. Jul 2011, 08:22

Großartig, könnte ne Geschichte von den Brüdern Grimm oder Hans Christian Andersen sein, wobei vom Ende her eher Zweiterer in Frage käme. Danke für den Link.

Benutzeravatar
poxel
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: 20. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von poxel » 14. Jul 2011, 14:07

Ich schließe mich Coros Worten voll und ganz an. Besten dank für den Link. Kurzgeschichten sind immer wieder was tolles.

Benutzeravatar
FastArt
Artbattle 08 - Gewinner
Artbattle 08 - Gewinner
Beiträge: 4042
Registriert: 9. Mär 2007, 15:57
Wohnort: Bochum

Beitrag von FastArt » 8. Nov 2011, 13:31

Jeder der die Black Sad Comics mag wird wohl auch seinen Spass mit diesem Sketchbook haben: http://www.comixburo.com/epages/251223. ... ucts/SK19B


An sich kann ich die Sketchbooks von Comix-buro jedem empfehlen der auf flowige Sketches von böse-guten Zeichnern steht.. Hab mitlerweile nen ganzen Haufen von denen und werd mir sicher noch mehr davon holen.. :)

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 5. Dez 2011, 15:43

Jo, das ComixBuro hat paar feine Sachen.

Habe ich "1931" noch gar nicht erwähnt?

Bild

http://www.satt.org/comic/01_09_berlin31_1.html

Der Stil macht mich an. Vergleichbar mit dem Mattotti, aber roher und dreckiger und spielerischer. Nichtsdestotrotz bleibt die Geschichte spannend und schwebt nicht nur auf einer Metapherwolke wie es bei andren malerischen Graphic Novels öfters der Fall ist.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 8. Dez 2011, 15:02

Ich konnte nicht mehr warten und musste es mir nun auf französisch bestellen (Wer mir das gleichtun möchte und dessen französisch ebenfalls verkümmert ist, für den habe ich das englische Skript als .txt-Datei)

Die Geschichte ist gut, aber nicht sehr speziell. Dafür sind die Zeichnungen großartig!

Seine Arbeiten haben zur Zeit einen großen Einfluss auf mich.


Bild

http://oco-oco.blogspot.com/2010/03/les ... blies.html
Zuletzt geändert von Kobar am 3. Jan 2012, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Vinci
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 7. Dez 2011, 21:22
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Vinci » 8. Dez 2011, 20:31

Oh! Bei so einem Thread geht mir doch glatt das Herz auf! :)

Da Watchman, Maus und die Der Dunkle Turm Reihe hier schon erwähnt wurden, geht mir viel Luft aus den Segeln. Was mich jedoch wundert, ist, dass Sandman von Neil Gaiman noch nicht erwähnt wurde. Mit knapp mehr als einem Dutzend unabhängigen Bänden für eine bestimmt viel zu lesen, doch was Moore in der politisch/philosophischen Richtung ist, ist Gaiman in der anthropologischen Welt und ist der Poet unter den Comicautoren.
Bild

Mehr als umgehauen hat mich auch Blankets von Craig Thompson. Mehrmal durch dieses Werk von Scott McCloud in seinen Werken rezipiert setzt er für mich Comickunst um wie kein zweiter. Jeder gezeichnete Strich sitzt und bringt die Comic auf der Ebene weiter, in der Worte nicht weiter kommen. Kein zweites mal habe ich den von McCloud postulierten Tanz zwischen Wort und Bild so vollendet gesehen, wie in dieser doch sehr ergreifenden Liebesgeschichte.
Bild

Nach Anne Frank und diversen anderen biographischen Comics wollte ich schon diese Sparte aufgeben, bis mir Castro von Reinhard Kleist auf den Schoß gefallen ist. Auch hier ist seine sehr ausgeprägte Comickunst zu erkennen und bringt mit wunderbar narrativen Fähigkeiten Castros Leben und Regime nahe. Man erkennt Kleists verbundenheit gegen Kuba.
Bild

Nur der vollständigkeitshalber möchte ich hier noch die Peanuts erwähnen.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 3. Jan 2012, 12:51

"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 3. Jan 2012, 15:42

@Kobar Sowas von!!!

Was mich in letzter Zeit sehr flasht ist: Pinocchio von Winshluss

Bild

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 3. Jan 2012, 23:41

@pinocchio: hatte das jetzt schon paar mal beim local comic dealer in den händen und jedesmal wieder zurückgelegt, ich weiss nicht es zieht mich magisch an, aber irgendwie kauf ichs mir dann doch nie ;). empfehlenswert?

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 4. Jan 2012, 12:40

Absolut!

Hatte es auf den Buchmessen auch immer wieder in den Händen, aber mit so ein paar schnellen Blicken kommt man da nicht rein. Man muss es eben lesen...auch wenn es nicht viele Worte darin gibt. Ein teuflisches Buch! :twisted:

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 5. Jan 2012, 12:20

Möchte an dieser Stelle noch etwas los werden. Ich bewundere Alle die sich ne eigene Geschichte ausdenken und nen Comic oder auch Graphic Novel machen, aber es gibt soviele existierende Geschichten die man visualisieren könnte. Pinocchio wurde sicher schon oft genug verarbeitet aber man sieht es ist immer noch Platz für ne Neuinterpretation.

Benutzeravatar
Syrus
Artguy
Beiträge: 1587
Registriert: 24. Jun 2008, 13:33
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitrag von Syrus » 5. Jan 2012, 12:44

Und jedes Jahr kommen Autoren dazu die Public Domain werden. Wie eben erst Virginia Woolf & James Joyce!

@Pinocchio ist wirklich sehr frei interpretiert. Eigendlich gibt es nur die Hauptelemente: Gepetto, Pinocchio & "Wal" ...Winshluss hat eine Karrikatur des letzten Jahrhunderts daraus geschustert.

Benutzeravatar
Coro
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: 5. Jun 2006, 19:02

Beitrag von Coro » 20. Jan 2012, 11:11

So ich meld mich mal zu Wort um diesen Thread den ich sehr mag am Leben zu erhalten.
Zu allererst Pinocchio: Hab ihn mir endlich gekauft und "gelesen" sehr gut gemacht, man braucht eigentlich keinen Text, denn man kennt 1. die Geschichte und 2. versteht man es auch ohne. Sehr zu empfehlen, bisschen düster und mit modernen Elementen.

Und gleich im Anschluss möchte ich eine neue Graphic Novel vorstellen:
Bild

Ich muss ehrlich gestehen ich kenne die "original" Geschichte nur aus Filmen und Serien, habe die Geschichte von Alexandre Dumas in Buchform nie gelesen, vorallem weil mich die Dicke des Buchs immer abgeschreckt hat, wobei ich sagen muss langsam komm ich nicht mehr drum herum es zu lesen. Weil irgendwann hat man so viele verschiedene Variationen konsumiert dass man eigentlich das Original kennen muss um abschätzen zu können wie sehr sich die jeweilige Alternative ans Original hält.
Im Großen und Ganzen entspricht die Geschichte des Comics der, die ich auch aus verschiedenen Quellen kenne, also D'Artagnan kommt nach Paris um Musketier zu werden und trifft auf die drei Anderen indem er der Reihe nach von allen Dreien zum Duell aufgefordert wird am selben Tag nur zeitlich versetzt. Sie befreunden sich und gehen fortan gemeinsame Wege.
Was mir persönlich gut gefallen hat, dass man Einblick in die Hintergründe der Figuren erlangt und sie ein bisschen demontiert wurden. Für mich waren die vier Figuren eigentlich immer die edlen Kämpfer die vor nichts zurückschrecken und "Einer für Alle und Alle für Einen" rufen während sie die Degen kreuzen. Im Comic bekommt man auch Einblick hinter die Kullisen, also dass jeder von ihnen seine eigenen Probleme und Dämonen hat die ihn aus seiner Vergangenheit begleiten. Dadurch wirken die Figuren sehr viel menschlicher und sympathischer.
Der Zeichenstil ist einerseits minimalistisch und plakativ, spart aber im richtigen Moment nicht mit Details und schönen ganzseitigen Bildern.
Ich kann es nur empfehlen, hab es letztens eher zufällig entdeckt und ich glaub es ist noch nicht so lang raus.

trickster
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 29. Mai 2012, 19:22

Beitrag von trickster » 29. Mai 2012, 20:13

Die Drei Musketiere kenne ich in dieser Form noch gar nicht, muss ich definitiv mal anchecken! Liest hier sonst jemand Donjon? Erscheintbei Reprodukt, sehr empfehlenswerter Fantasy-Comic mit aberwitziger Komik!

Benutzeravatar
Anna-Israel
Senior Member
Beiträge: 376
Registriert: 18. Mär 2012, 16:05
Wohnort: Haifa
Kontaktdaten:

Beitrag von Anna-Israel » 29. Mai 2012, 20:42

Ich mochte in Belgien immer die Comics von Ptiluc, mit den Ratten und später auch Schweinen. So richtig ekelhaft, aber gleichzeitig witzig.

Werner & Das kleine Arschloch natürlich...

Death Note, wo mir besonders der Kampf auf intellektuellem und moralischen Niveau gefallen hat, mal was anderes als Kame-hame-ha...

Psychometrer Eiji

Lenore
fand ich auch immer nett :D

Benutzeravatar
ananas
Member
Beiträge: 226
Registriert: 22. Nov 2011, 12:38
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von ananas » 6. Jun 2012, 10:12

Gabriel Ba & Fabio Moon haben mit daytripper ein hammerding abgeliefert wie ich finde

Bild
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
showrööm http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 2effbeadb0

blög http://anatolschulz.wordpress.com/

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1497
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 31. Jul 2012, 13:02

@ Syrus: Pinocchio von Winshluss finde ich auch super!

Ich denke dir könnten ebenfalls die Sachen von Olivier Schrauwen gefallen, auch wenn sie stilistisch nochmal in eine andere Richtung gehen.

Von Amanda Vähämäki besitze ich "Bun Field" und die Story in "Orang 7" kann ich nur empfehlen! Ich werde mir bestimmt mehr dazu besorgen.

Bild

Dieses Comicprojekt von Enrique Fernandez sieht auch vielversprechend aus. Ich hoffe, dass er den Schotter zusammenbekommt:

http://www.verkami.com/projects/2598-brigada-comic

Bild
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
Caracan
Senior Member
Beiträge: 800
Registriert: 25. Aug 2009, 20:19

Beitrag von Caracan » 17. Aug 2012, 09:22

Was hier nebe den vielen tollen Sachen bisher noch fehlt, sind die Sachen von Sam Kieth!
Am wärmsten kann ich "The Maxx" empehlen. Der chaotische Stil und die abgedrehten Innenwelten in Kieths Stories ergänzen sich ideal.
Bild

Die ersten folgen kann man sich auch animiert ansehen. Das gabs vor Ewigkeiten bei MTVs Oddities:
http://www.youtube.com/watch?v=OvhA5T8Q ... re=related

p.s. Kieth war in der ersten Folge Sandman noch beteiligt. Das kann man sehr gut erkennen, wenn man sich Morpheus' flucht durch die Träume ansieht. ;)
Mein restlicher kram fährt hier rum: http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 4e1f282ae7

Benutzeravatar
schlummi
Artguy
Beiträge: 1414
Registriert: 2. Sep 2008, 18:55
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von schlummi » 10. Okt 2012, 23:23

Asterios Polyp von David Mazzucchelli
Finde das Buch so ziemlich das genialste, das ich je in dieser Kunstrichtung erleben durfte. War zugegebenermassen nicht viel... :)
http://www.amazon.de/Asterios-Polyp-Dav ... 0307377326

Bild

Bild

Bild

In Bildersuche findet man noch viel mehr tolle Bilder. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder