Alte Meister übermalen mit OverSketcher

Antworten
echipma
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2013, 22:31

Alte Meister übermalen mit OverSketcher

Beitrag von echipma » 28. Mär 2013, 23:52

Bild Bild laden und los scribbeln frei nach dem Motto "starte dort, wo der Maler sein Werk beendet hat". Dank der sehr einfachen, intuitiven Bedieneroberfläche, erzielt jeder im Nu überraschende Ergebnisse. Das Malen mit den nicht genau kontrollierbaren proceduralen Pinseln ist reizvoll und dürfte auch für Anspruchsvolle spannend sein.

OverSketcher ist sehr geeignet für Illustratoren und Grafiker unter Zeitdruck. Aber auch empfehlenswert für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die über den offensichtlichen Tabubruch vom 'Kunstübermalen' letztlich eine lehrreiche Auseinandersetzung mit dem übermalten Kunstwerk erfahren.

Hier geht's zur App >> http://oversketcher.tumblr.com

Hier geht's zum Bilder Blog 'DER UEBERMALER' >> http://oversketched.tumblr.com

Benutzeravatar
acapulco
Artguy
Beiträge: 1439
Registriert: 29. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von acapulco » 3. Apr 2013, 10:59

Hmmmjaaaaa.... Nein!

Benutzeravatar
Gammarus_Pulex
Member
Beiträge: 162
Registriert: 7. Okt 2009, 09:59
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gammarus_Pulex » 4. Apr 2013, 11:17

Wofür benötige ich eine App, wenn ich mich an den Werken anderer bereichern will?
Photoshop, Gimp oder Konsorten anwerfen, Ebene darüber legen und fertig... :?

echipma
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2013, 22:31

Beitrag von echipma » 4. Apr 2013, 22:34

Richtig, kannst Du mit Photoshop auch! Im Grunde wäre mit Photoshop alles gesagt was digitale Bildkunst angeht. Jedoch spielen die Art und der Weg wie ich zu einem Ergebnis komme, auch eine Rolle. Und ein Programm was alles kann ist eben auch schwerfällig und kompliziert. Apps sind per Definition sehr spezialisierte Anwendungen die nur eins können, dieses aber sehr gut und auf sehr einfache Weise.

Mit OverSketcher kommt man halt superschnell und ohne Vorkenntnisse zu etwas was in Photoshop eher dem geübten User zugänglich ist. Probier's doch mal aus :)

PS: ich weiss, übermalen ist supertabu... macht aber richtig spaß :oops:

Benutzeravatar
PrinzEisenhart
Senior Member
Beiträge: 311
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36
Wohnort: Dorf und Stadt

Beitrag von PrinzEisenhart » 5. Apr 2013, 09:38

Haha, das Ganze ist lächerlich und die Ergebnisse sind einfach nur erbärmlich. Ich wüsste nicht was für einen Sinn es macht über Bilder egal welcher Art mit irgendwelchen schrecklichen Effekten drüberzupinseln. Dein letzter Smilie drückt es besonders gut aus, einfach nur peinlich.

Edit: Ihr wollt dafür auch noch Geld habe ich gerade gesehen, eine Frechheit!
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal

Benutzeravatar
JahGringoo
Artguy
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Mär 2007, 21:05
Wohnort: Wörth am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von JahGringoo » 5. Apr 2013, 11:21

Ich würde es nicht ganz so böse und direkt ausdrücken wie mein prinzenhafter Vorredner, aber es stimmt schon. Es ist leider furchtbar hässlich und darüber hinaus auch entwürdigend, über große Meisterwerke, die Sinnbild für Ästhetik, Können und ein Leben in der Hingabe zur Kunst sind, irgendein kurzweiliges, kunterbundes gekitsche zu schmieren.

Also Leute mit Geschmack werdet ihr damit wohl nicht ansprechen und Leute die selbst ein bisschen malen und zeichnen können wie die meisten hier, schon garnicht. Ich würde lieber mal in Hausfrauen-midlife-crysis-foren Werbung machen.

Das ist jetzt wirklich nicht so gehässig gemeint, wie es klingt. Aber überdenk echt mal, was für einen seelenlosen Quark du da bewirbst.

Chinasky
Artguy
Beiträge: 3601
Registriert: 29. Mai 2006, 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Chinasky » 5. Apr 2013, 21:05

Wer zahlt für sowas? :?
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

echipma
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2013, 22:31

Beitrag von echipma » 6. Apr 2013, 10:12

Okeee... es muss ja nicht jeder Uebermaler sein wollen!

Aber Leute entspannt Mal 'ne Runde und räumt Eure Schuldgefühle bei Seite.
Ein Werk zu übermalen ist eine Liebeserklärung! Mit jedem Pinselstrich vermische ich meine Energien mit denen des Meisters und das alte Werk erstrahlt in neuem Gewand.
Es entsteht Mal Kitsch, Mal Hässliches, Mal wunderschönes... ist halt Geschackssache.
Ich finde es großartig und möchte es jedem empfehlen!

Achtung! keine 'schreckliche Effekte' lieber Prinz... im OverSketcher verwendet der Uebermaler ausschließlich procedurale Stifte.
Wobei Kritik an 'nem Tool ohne es selbst ausprobiert zu haben nicht wirklich git :wink:

Benutzeravatar
ShivOr
Senior Member
Beiträge: 284
Registriert: 25. Sep 2011, 21:15
Kontaktdaten:

Beitrag von ShivOr » 6. Apr 2013, 13:35

Keine Ahnung was daran eine Liebeserklärung ist. Vielleicht dachte sich die Oma, die das Freskogemälde "restauriert" hatte genau das selbe,wobei sie es wahrscheinlich nur gut gemeint hatte, was ich hier irgendwie bezweifle.

Jedenfalls, ist das hier für mich eher ein Armustzeugnis, dass man vom jeweiligen Maler nicht sonderlich viel Respekt zeigt. Diese Tools vernichten schlicht die Bilder.

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2743
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 6. Apr 2013, 16:23

Ist immer toll, wenn Leute Geld mit der Arbeit verdienen, die andere geleistet haben.

Dann doch lieber solche Tools benutzen, und zwar kostenlos:

Harmony

Ein prozedurales Drawing Tool, direkt im Browser lauffähig.
B)




edit: Ich halte mich hier jetzt raus, habe keine Lust, das Thema durch weitere Beiträge aktuell zu halten.
Zuletzt geändert von aeyol am 9. Apr 2013, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
PrinzEisenhart
Senior Member
Beiträge: 311
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36
Wohnort: Dorf und Stadt

Beitrag von PrinzEisenhart » 6. Apr 2013, 21:39

Hmm, ich war wohl etwas geladen als ich meinen Kommentar verfasst habe. Ich habe es zwar so gemeint aber man hätte es durchaus konstruktiver ausdrücken können.
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal

Benutzeravatar
Art.ful
Senior Member
Beiträge: 918
Registriert: 3. Jan 2009, 13:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Art.ful » 7. Apr 2013, 02:42

Einigen wir uns darauf, dass hier wohl keine Zielgruppe für diese App zu finden ist. :)
Don't follow your dreams, follow my blog lol

http://juliusebert.tumblr.com/

echipma
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2013, 22:31

Beitrag von echipma » 9. Apr 2013, 21:59

Bin da anderer Meinung. Eine App wie OverSketcher, zum Übermalen von Bildern auf digitalem Wege, muss hier einen Platz und Fans haben!

Dass sich bisher nur einige wenige überhaupt -- negativ und eher emotional -- geäußert haben, hinterläßt erstmal den merkwürdigen Eindruck, dieses Forum wäre so 'ne Art "Kirche des guten Geschmacks".

Das kann's doch wohl nicht gewesen sein :!:

echipma
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2013, 22:31

Beitrag von echipma » 9. Apr 2013, 22:32

zu aeyol's Hinweis doch lieber Harmony zu benutzen:

wie OverSketcher ist Harmony auch ein "prozedurales tool". Allerdings weniger ausgereift als OverSketcher und nur ein drawing tool, kein Übermaler. Das ist ein wesentlicher Unterschied!

PS: Zu 'lieber kostenlos' und 'Geld verdienen mit Arbeit der Anderen' möchte ich im Moment nix sagen. Ist irgendwie albern, denn was OverSketcher kostet, geb' ich täglich zu Mittag aus und hab' dann nur gegessen!

Benutzeravatar
Remake...?
Member
Beiträge: 112
Registriert: 12. Mai 2011, 18:04
Kontaktdaten:

Beitrag von Remake...? » 9. Apr 2013, 23:15

Kopf --> Tisch

Benutzeravatar
Art.ful
Senior Member
Beiträge: 918
Registriert: 3. Jan 2009, 13:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Art.ful » 9. Apr 2013, 23:23

Jemandem etwas anzubieten, ist vollkommen legitim und in Ordnung. Jemandem etwas aufzuzwingen jedoch nicht.

In diesem Sinne sprech ich mal für die "Kirche des guten Geschmacks":
Geh mit Gott, aber bitte geh.
Don't follow your dreams, follow my blog lol

http://juliusebert.tumblr.com/

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1515
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 10. Apr 2013, 14:11

Bitte was? Seit der Eisenhart wirklich übertrieben seine Meinung kundgetan hat, war er nur am Verteidigen.
Lasst jetzt doch einfach mal die Kirche im Dorf.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder