Umfrage „Konsum durch Werbung"

Antworten
Benutzeravatar
Gammarus_Pulex
Member
Beiträge: 162
Registriert: 7. Okt 2009, 09:59
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Umfrage „Konsum durch Werbung"

Beitrag von Gammarus_Pulex » 17. Jun 2014, 13:31

Hallo zusammen,

im Rahmen unseres Atelierprojektes dieses Semesters haben ein Kommilitone und ich eine Umfrage gestartet, für die wir noch weitere Teilnehmer suchen :thumb:

Über ein paar Minuten eurer kostbaren Zeit würden wir uns sehr freuen – selbstverständlich anonym, wir sind lediglich an der Statistik und daraus ablesbarer Tendenzen interessiert :)

https://www.umfrageonline.com/s/39e32b5


Vielen Dank für eure Mithilfe :)

Grüße
Oliver


Bild

Benutzeravatar
JanSOLO
Senior Member
Beiträge: 829
Registriert: 6. Dez 2007, 18:22
Wohnort: Suhl (Heimat) - Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von JanSOLO » 17. Jun 2014, 22:30

Hi Oliver...

Erstmal musst du den Link mit Url-Tags umzingeln, sonst kommt der unbeholfene Internetuser nicht zu eurer Umfrage wegen des eingefügten Zeilenumbruch <br>.

Dann habe ich auch noch Kritik wegen eurer Umfrage, die euch vielleicht etwas bringt:

Die erste Frage...
"Konsumieren Sie Werbung?"
... ist total überflüssig. Man muss schon blind und taub sein, um keine Werbung mitzubekommen.

Bei dieser Frage...
"Ist es bereits vorgekommen, dass Sie schonmal aufgrund einer Werbemaßnahme bewusst ein Produkt konsumiert haben?"
... muss man sich schon fragen, was ihr damit bezwecken wollt? Wollt ihr den Hardcore-Werbeignorant von den übrigen rausfiltern?

Diese Auswahl...
"Beurteilen Sie sich selbst...
[]Ich erwerbe ein Produkt, wenn es ehrlich, offen und ohne jegliche Schönrederei beworben wird
[]Ich erwerbe ein Produkt, wenn es mir überzeugend verkauft wird"

... ist doch realitätsfremd. Man kauft doch ein Produkt, weil man es braucht oder Lust darauf hat. Die Formulierungen sind total schlecht, weil es viel zu viele unterschiedliche Fälle gibt. Das erste klingt ein bißchen romantisch. Kaum ein Konsument kann beurteilen, ob die Werbung hält, was sie verspricht. Und nach diesen Ideal kann man sowieso nicht einkaufen. Die zweite Auswahl ist absolut nichtssagend, weil sich jeder unterschiedlich überzeugen lässt.

"Wer billig kauft, kauft zwei Mal - Informieren Sie sich vor dem Kauf über Produkte anhand von Zuhilfenahme von Testberichte, Rezessionen, Erfahrungen, usw... ?"
Der Spruch hat gar nichts mit der Frage zu tun. Zudem bedeutet "billig" ... ach ich schreibs lieber nicht noch einmal :P
Auch bei dieser Frage musst du mehr differnzieren! Für ne Bratwurst am Kiosk hol ich mir keine Testberichte. Bei einer Kamera schon! Und wenn ich ein T-Shirt kaufe probiere ich es selber an.

Insgesamt muss ich sagen, dass die Umfrage, so wie sie jetzt ist, schlecht ist. Ich weiß nicht, was ihr mit den gesammelten Daten machen wollt? Aber daraus könnt ihr absolut keine Erkenntnisse ziehen.

Mit dieser Umfrage verkennt ihr völlig die Ursachen für die Kaufentscheidungen der Kunden. Werbung ist nur ein kleiner Teil im Konsum. Z.B. erfährt man sein Lieblingsgetränk oder Schokolade nicht durch Werbung sondern durch Kennlernen im sozialen Umfeld. Z.B. Naschzeug auf dem Kindergeburtstag.

Wollt ihr das nicht noch einmal neu und durchdacht machen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]