Kann mir mal jemand helfen?

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Antworten
Martha2018
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2018, 18:01

Kann mir mal jemand helfen?

Beitrag von Martha2018 » 28. Jan 2018, 18:35

Hallo an alle. Hätte gerne mal Feedback von euch. Was stimmt hier nicht. Wäre sehr nett von euch wenn mir jemand helfen könnte!
Bild

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2767
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 28. Jan 2018, 19:16

Die Anatomie wirkt an einigen Stellen nicht richtig. Augen und Nase scheinen aus anderer Perspektive dargestellt zu sein als der Mund. Der Kopf scheint im Verhältnis zum Körper zu groß. Da solltest du zunächst sauberer konstruieren, bevor du es detailliert ausarbeitest. Hattest du eine Fotovorlage dafür? Auch Fotos können manchmal als Referenz irritieren, wenn durch den Blitz und/oder ungünstige Schatten die Räumlichkeit verfälscht wird.

Ein anderes Thema ist die Beleuchtung. Die Haare wirken teils so schwarz... welche Haarfarbe soll sie denn haben?

Grundsätzlich würde ich empfehlen, das Bild erst in Graustufen anzulegen und festzulegen, wo die Lichtquelle sein soll - hier würde ich annehmen, dass diese Kugel (was ist das?) die sie da in der Hand hält, am stärksten leuchtet? Entsprechend müsste sie auch Licht aufs Gesicht werfen. Kann natürlich auch diffuser sein, wenn das Ding nicht so gleißend leuchten soll. Aber die Lichtstimmung im Bild wirkt aktuell eben noch inkonsistent und fleckig. Wenn du zuerst entscheidest, was wie hell sein soll und danach, welche Farbe es haben soll, kann das einfacher sein.

Bei den Haaren müsstest du auch nicht jedes Haar einzeln malen. Dieses zauselige Gestrubbel um ihre Silhouette wirkt eher störend. Da ist weniger manchmal mehr.
Teilweise hast du das ja schon gemacht, einzelne, dickere Strähnen anzudeuten, das geht grundsätzlich schon in die richtige Richtung, wenn du Haare/Frisuren "modellierst".
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1521
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 29. Jan 2018, 01:09

Wups, eigentlich wollte ich nur 10 Minuten was probieren.

Also ich habe sicherlich nicht alles richtig gemacht und ein paar Stilblüten reingearbeitet (schiefe Schultern,Gesichtsdrehung passt nicht hundertprozentig, Beleuchtung und Haarfarbe nicht konsistent und bei den Knöpfen habe ich die Lust verloren), aber vielleicht hilft dir das Bild trotzdem.
Ich habe etwas Dynamik aus dem Bild genommen, was hauptsächlich an ihrer bildlinken Hand lag. Die war in einer Art und Weise angelegt, wie man die Kugel nie halten würde, erst recht nicht in einem melancholischem Moment.


Bild
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Martha2018
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2018, 18:01

Beitrag von Martha2018 » 29. Jan 2018, 09:13

Wow, ihr seid ja echt super. Vielen Dank für eure schnelle Antwort. Ich hatte eben keine Referenz, sondern frei aus dem Kopf gemalt Probier das gleich mal heute Abend aus, ob ich eure Tips umsetzen kann. Danke!

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2767
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 29. Jan 2018, 19:26

Toll illustriert, Kobar! Zur Handhaltung noch was: Da habe ich auch herumgerätselt, was für eine Geschichte das Bild denn nun erzählen soll. Die Originalversion oben wirkt fast, als würde sie sich besitzergreifend an diese Kugel krallen, sie ganz festhalten damit sie bloß keiner wegnimmt (auch wenn man das natürlich noch stärker übertreiben könnte). Also fast gierig im Sinne von "dieser Schatz ist mein!" Denke aber wie Kobar auch, dass das Bild so nicht gemeint ist.

Ich bin ja schon neugierig, was das eigentlich ist, was sie da hält, und ob es dazu eine Hintergrundgeschichte gibt oder ob das einfach nur so ein Bildelement ist.

@Martha
Ich finde es übrigens schön, dass hier mal wieder jemand was postet und bin auch gespannt, wie dein Bild sich weiter entwickeln wird.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1521
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 30. Jan 2018, 02:47

Mich hat's nochmal gefuchst.
Im ersten Bild war die Kugel in keiner Weise natürlich zu halten. Ich musste den rechten Arm auf eine Weise biegen, wie man es auch kaum in einer Bewegung machen würde. Ich habe mich in meiner Illu hinreißen lassen, auch den Kopf schief zu legen, aber auch das würde man kaum machen, wie ich es selbst gemerkt habe. Ich habe auch nicht drauf geachtet, wo sich die Kugel im Raum befindet und ob die Frau wirklich draufschauen kann.

Das Ganze aber bitte nicht so abzeichnen. Die Verzerrung ist extrem durch die niedrige Brennweite.


Bild


Bild
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Martha2018
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2018, 18:01

Beitrag von Martha2018 » 31. Jan 2018, 23:16

@aeyol: Also Haarfarbe ist weiß. Da es eine Najade darstellen soll. In diesem Falle eine Waldnajade. Dieses leuchtende Kugel hat sie gefunden. Ich weiß auch nicht genau, was es ist. Möglicherweise ein Ei des Phönix. Auch wenn dieser ja gewöhnlich aus der Asche kommen... Auf jeden Fall ist es sehr wertvoll, weil selten und kostbar. Darum ist sie so erstaunt und trägt es behutsam und beschützend. Die Idee zu diesem Bild kam mir letzte Woche, als mich eine Bekannte besuchte, mit ihrem zwei Wochen alten Neugeborenen. Habt ihr schon einmal den Gesichtsausdruck gesehen einer frischgebackenen Mutter, die ihr Neugeborenes in den Armen hält? Unbeschreiblich. Halb erstaunt, fürsorglich, gleichzeitig ängstlich es nicht zu zerdrücken. Ist ja auch noch ziemlich klein. Diesen Ausdruck wollte ich festhalten. Nachdem die Najade ein Geisterwesen ist, denke ich die leuchtende Kugel steht einfach nur für das Leben. Also Tod und Leben.
@kobar: Du hattest unbedingt recht. Die Handhaltung ging gar nicht. Aber trotzdem wollte ich, dass sie die Hand beschützend über die Kugel legt. Auch die Beleuchtung von dir war erste Sahne. (Genial finde ich ja, wie das Licht bei dir rötlich durch die Finger scheint...) Da hatte ich das Problem, dass meine Najade aus Luft und Wasser besteht. Auf jeden Fall vielen Dank noch einmal, dass Du dich so mit meinem Bild befasst hast. Du hast mir wirklich sehr geholfen.
Bild
Muss die Tage noch ein wenig Feinputz machen. Leider muss man ja auch noch zwischendurch arbeiten. Unnötigerweise....

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2767
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 4. Feb 2018, 16:52

Hm, schau bei ihren Augen nochmal, wo sie jetzt hinguckt. Ich nehem schon an, dass sie eigentlich zur Kugel hingucken sollte, oder? In der ersten Version sah das eher danach aus, während sie jetzt darüber hinwegsieht.

Gerade wenn sie "aus Luft und Wasser" besteht, könntest du ihre Hände durchscheindender wirken lassen, da wo das Licht hindurchscheint. :)
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder