Fabelhafte Animationsfilme

Antworten
Benutzeravatar
sheep
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 21. Feb 2007, 15:11

Fabelhafte Animationsfilme

Beitrag von sheep » 30. Mär 2007, 15:11

Hallo!
Als Neuling im Forum will ich auch Mal ein Thema eröffnen.
Und zwar geht es mir um Animationsfilme.
Was sind eure liebsten animierten Filme, die euch begeistern oder euch Inspiration liefern?

Ich stehe total auf besondere audivisuelle Erlebnisse mit einem eigenem besonderem Stil, Filme, die richtig über einen hinwegfegen.
Sei es in explosiver oder ruhiger Form.

Zu meinen Favoriten zählen:

FLCL - Furi Kuri
Es geht um das Heranwachsen, Eifersucht und Roboter die einem aus dem Kopf wachsen.
(Trailer: http://youtube.com/watch?v=lZb3F4q8j8s)

Dead Leaves
Krank, versaut, gewalttätig, genial. Ein Wahnsinns Trip!
(Trailer: http://youtube.com/watch?v=TCuieF9Uzgc)

Ghost in the Shell 2
Mal von der etwas verwirrenden Handlung abgesehen, begeistert mich dieser Film total.
Einfach Speerspitze der 2d Animation.
(Einen Trailer habe ich zwar nicht parat, aber diese Anfangsszene sollte reichen:
http://youtube.com/watch?v=sU89ThZcjyU)

Man merkt schon, ich bevorzuge Filme aus Fern Ost :D

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2760
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 30. Mär 2007, 15:27

Der Kurzfilm Vincent (YouTube, komplett) von Tim Burton steht bei mir ganz oben in der Favoritenliste. Ein schräger, düsterer Film über einen, wie soll ich sagen... ein bisschen schizophrenen Jungen und sein trauriges Ende. ;)

Deine Tipps schau ich mir später an, muss weg.
Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
buki
Artguy
Beiträge: 1217
Registriert: 29. Mai 2006, 00:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von buki » 30. Mär 2007, 20:58

dann empfehle ich auch mal was:

"Final Fantasy 7 - Adventchildren"
gerendertes Fantasy-Adventure mit spektakulären Kämpfen, fantastischer Grafik, geilem Schnitt und bester "Kamera" überhaupt. Ich saß bei dem Film echt mit offenem Mund vor dem Bildschirm und hab nur noch gestaunt.


Labyrinth Tales

http://www.thelongestsite.de/RevMovie/R ... Manie.html

Abgedrehter liebevoll animierter film, bestehend aus 3 Kurzgeschichten. Echt krass. ^^
alle Farben für Alle!

Makx
Member
Beiträge: 171
Registriert: 29. Mai 2006, 16:52

Beitrag von Makx » 31. Mär 2007, 09:37

Atlantis (Disney)
http://www.youtube.com/watch?v=RCmNFHFab9Q
Für einen Disneyfilm unüblich ganz ohne SingSang dafür mit umsomehr Action. Schöne Geschichte, tolle Animationen. Ganz besonders genial finde ich aber den Zeichenstil, für den sie extra Mike Mignola bemüht haben.


sheep
Innocence ist doch zum großen Teil 3D? Ich war allerdings ziemlich enttäuscht davon. Beim ersten Film wirkten die Bilder immer wie aus einem Guss, und Geschichte Flair hatten zumindest noch Ähnlichkeit mit der Comicvorlage.
Daher auch eine Empfehlung wert:
Ghost in the Shell
http://www.youtube.com/watch?v=3YmPJ8mT7jQ (alle Tailer)
Sehr genial: sowohl technisch als auch künstlerisch.

fxk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1390
Registriert: 12. Apr 2006, 00:12
Wohnort: Pirkenbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von fxk » 31. Mär 2007, 09:42

@Final Fantasy 7
der läuft gerade auf Premiere - hatte dort mal reingezapped. Ja, gut gerendert, aber erkannt habe ich nicht wirklich was wenn die gekämpft haben - und eine Story hat sich mir auch nicht erschlossen. Vermutlich muss man FF daddeln um den Film zu mögen.
I'm the great Cornholio - I need some TP for my bonghole...

Benutzeravatar
Maos
Member
Beiträge: 241
Registriert: 8. Nov 2006, 13:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Maos » 31. Mär 2007, 12:14

Bei FF 7 Advent Children darf man nicht auf die Story und die Dialoge achten, ansonsten ist es ein hammer Film

Benutzeravatar
sheep
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 21. Feb 2007, 15:11

Beitrag von sheep » 31. Mär 2007, 14:00

@Makx:
Zum größten Teil würde ich nicht sagen. Aber es stimmt, es ist immer noch nicht gelungen
CGI-Grafiken ohne Kontrast zu 2d Animationen umzusetzen. Mir hat der 2 Teil trotzdem besser gefallen, da mich der Frauenchor von über 70 Mitgliedern, verbunden mit den wirklich schönen Bildern diesmal richtig umgehauen hat.

@Final Fantasy 7:
Den hab ich vergessen aufzuzählen, liegt wohl daran, dass ich ihn noch nicht im Regal stehen habe. :)
Hab ihn bisher nur bei einem Freund geschaut, hat super gut gefallen. Die Story ist nicht wirklich außergewöhnlich, dafür die Bilder umso mehr. Kamera und Schnitt rocken einfach.

Und den hier hab ich auch vergessen :

Mindgame
Eine bunte Collage über das Leben.
(Trailer: http://youtube.com/watch?v=cmDjjb_LlR0)

MartinH.
Artguy
Beiträge: 3263
Registriert: 28. Mai 2006, 23:15
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinH. » 31. Mär 2007, 17:31

@FF7: Kann eventuel sein das ich den jetzt mit nem anderen Anime verwechsle (Appleseed oder so), aber ich fand den echt miserabel von Kameraführung und Schnitt her.
Mir hat der Film auch ansonsten nicht gefallen.

Ghost in the Shell 2 war nicht schlecht.

Was ich auch empfehlen kann ist die Elfenlied Serie. Ich mag keine Kurzbeschreibungen schreiben, hab dann immer das Gefühl zu spoilern. Wer sich gern informieren will schaut hier: LINK

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 31. Mär 2007, 19:26

Ich denke, man kann sämtliche Animes von Studio Ghibli empfehlen. Ich könnte nicht Mal sagen, welchen ich am besten davon finde, weil alle irgendwie ganz bestimmte Schwerpunkte haben, die man schlecht gegeneinander abwägen kann. "Chihiros Reise ins Zauberland" bietet vielleicht die am besten abgerundete Mischung aus Fantasie, interessanten Charakteren und toller Tricktechnik. "Kikis kleiner Lieferservice" liebe ich wegen seiner entspannten Stimmung, dem herzallerliebsten Hauptcharakter und der tollen Story über die Selbstständigkeit und Schaffenskrisen. "Whisper of the Heart" (ich kenne bisher nur die japanische Version mit englischen Untertitel) erzählt ebenfalls auf sehr ruhige Art und Weise darüber, wie man seine innere Leidenschaft entdecken und in pure Schaffensenergie umwandeln kann. "Prinzessin Mononoke" ist fantastisch und ich mag ihn hauptsächlich wegen der schönen Backgrounds und natürlich der tollen Story, die mit herrlich differenzierten Charakteren aufwartet. "Das wandelnde Schloss" bietet fantastische Naturaufnahmen und natürlich auch wieder eine schöne Story (wenn diese auch bis zuletzt ein bißchen undurchsichtig bleibt). "Nausicaa aus dem Tal der Winde" bietet eine sehr fantasievolle Welt mit sehr atmosphärischen Schauplätzen, ähnlich wie "Das Schloss im Himmel". Beide haben natürlich auch eine schöne Story, man muss es fast nicht dazu sagen, weil ich noch keinen Ghibli-Film mit einer schwachen Story gesehen habe. "Only Yesterday - Tränen der Erinnerung" ist hauptsächlich was für Nostalgiker. Da ich einer bin, mag ich den Film ganz gerne, auch wenn man vermutlich Japaner sein muss, um so richtig drin versinken zu können (viele Anspielung auf das Japan der 50er Jahre und typische japanische Kindheitserinnerungen, die man nur indirekt nachvollziehen kann).

Die meisten Ghibli-Filme sind mittlerweile übrigens als sehr schöne Doppel-DVDs bei UFA Anime erschienen.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
Mejin
Member
Beiträge: 88
Registriert: 31. Jul 2006, 22:34
Wohnort: Ludwigsburg und Hamburg

Beitrag von Mejin » 2. Apr 2007, 10:11

Nicht zu vergessen bei Ghibli:
Die letzten Glühwürmchen...

thematisiert das Kriegsthema, Verluste und Zusammenhalt.... .
Der erste Anime, bei dem ich weinen musste.

/edit: Zu FF-Advent Children - ich bin ein großer Final Fantasy-Fan... der Film ist technisch schon sehr beeindruckend, insgesamt stylish, vom Schnitt her fand ich ihn jedoch nicht so dolle(von der 'Story' ganz zu schweigen)... sehr experimentell, doch unruhig und hektisch... die ganze Zeit über. Ich denke jemand, der etwas mehr Filmerfahrung als Nomura hat, hätte das etwas anders gemacht.
Man kann n nen Film nicht machen wie aneinandergereihte Zwischensequenzen in einem Spiel...
.::Zynismus ist Herz mit negativem Vorzeichen::.

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 2. Apr 2007, 11:15

thematisiert das Kriegsthema, Verluste und Zusammenhalt.... .
Der erste Anime, bei dem ich weinen musste.
Ging Adina auch so... und ich? Bin eingepennt, ich muss den auch mal anschaun wenn ich nich so müde bin. Leider ist der Film vom Thema her auch nix, was man sich mal gemütlich an nem Abend ansieht, wollt das mal mit Freunden machen, zum Essen wars dann aber doch ein biss zu heftig.
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
BRANDISH
Senior Member
Beiträge: 647
Registriert: 28. Mai 2006, 23:11
Wohnort: Machida
Kontaktdaten:

Beitrag von BRANDISH » 3. Apr 2007, 07:18

hab neulich im flugzeug Lilo and Stitch gesehen und war begeistert, wer ihn mir sicher mal ausleihen und "richtig" anschaun.
Vodka! Vodka! Play the Balalaika!
Olga Katinka dance and lose Control!

Benutzeravatar
Hideyoshi
Member
Beiträge: 117
Registriert: 30. Mai 2006, 17:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Hideyoshi » 16. Apr 2007, 17:19

wie wärs mal mit...

AKIRA
Jin Roh

Tokyo Godfathers -- nur zu empfehlen, eine tolle story mit liebenswürdigen Charaktären und irrer Animation!
Millennium Actress -- auch von Satoshi Kon (wie 'Godfathers'), der Typ macht eigentlich nur gute Filme!
Steamboy -- Katsuhiro Otomo (Akira Director), einer der teuersten und aufwendigsten Animes überhaupt...
Wonderful Days -- koreanischer Anime mit beeindruckenden visuals
Memories -- Otomo u.a.

und bald kommt Paprika (auch von Kon), freu mich schon drauf!! Sieht einfach klasse aus: http://www.apple.com/trailers/sony/paprika/hd/

ach ja, und deutsche trailer (allg. Synchronisationen) zu japanischen Produktionen sind allesamt absolut grottig und peinlich...! -.- (FLCL z.B.)
--(-)|dE--
:: the netsphere is sill expanding ::

Benutzeravatar
jaymo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: 17. Mai 2006, 09:46
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Beitrag von jaymo » 16. Apr 2007, 23:52


kaktuswasser
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 28. Mai 2006, 23:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kaktuswasser » 17. Apr 2007, 09:18

jaymo: yay, endlich mal jemand der den Film kennt :)

Der Gigant aus dem All ist meiner Meinung nach auch schon ein "Klassiker". Supergute Animation.

An Animés hät ich noch Appleseed und Cowboy Bebop. Auch wenn der Cowboy Bebop Film natürlich ziemlich viel mit der Serie zu tun hat.

Und wo bleiben eigentlich die Tim Burton Langfilme?? 0_0
Nightmare before Christmas und Corpes Bride. Abgefahrene Geschichten mit genialem Characterdesign!

Benutzeravatar
Neox
Artguy
Beiträge: 1675
Registriert: 29. Mai 2006, 01:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Neox » 17. Apr 2007, 09:30

http://www.youtube.com/watch?v=nq7faOWIrgA

Meine liebsten Animationsfilme sind Steamboy (ich mein 9 Jahre in entwicklung, man merkt es dem Film an), Laputa, Mononoke, Samurai Champloo sollte man auch unbedingt mal gesehn haben und ich brauch mal wieder zeit für Avatar :D
bonus vir semper tiro

Benutzeravatar
souly
Member
Beiträge: 103
Registriert: 29. Mai 2006, 12:41
Kontaktdaten:

Beitrag von souly » 24. Jul 2008, 15:23

jaymo: yay, die art film ist einmalig, delikatesse auch die musik :)

Persepolis

repap
Member
Beiträge: 85
Registriert: 22. Feb 2008, 12:04
Wohnort: Bremen

Beitrag von repap » 24. Jul 2008, 20:56

Wenn Filme wie "Der Gigant aus dem All" und "Atlantis" genannt wurden darf ein Film meiner Meinung nach nicht fehlen, und das ist "Titan A.E."!

Ansonsten stimm ich mit "Akira" (hat mich damals richtig geflasht :shock: ) und "Cowboy Bebop" (Spike, der coolste Char!)vollkommen überein

ErichSchreiner
Senior Member
Beiträge: 680
Registriert: 29. Mai 2006, 09:54
Kontaktdaten:

Beitrag von ErichSchreiner » 29. Jul 2008, 07:58

Tekkon Kinkreet war auch sehr gut.

Appleseed Ex Machina ist mir ein bißchen zu steril, optisch gut, story und Charaktere flach,

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 29. Jul 2008, 10:39

Ich fand Titan A.E. (leider gibt's mal wieder nur schlechte Musikvideos, grml) sehr gut. Erstens ist es mein Lieblingsgenre (Space Opera) und erinnert stark an die Bücher meines Lieblingsautors Dan Simmons, inklusive der Bösen Piratenrasse. Zweitens fand ich die Kombination aus 3d- und 2d-Animation sehr ausgeglichen. Und zu guter Letzt ist er irgendwo zwischen Kinderfilm und Erwachsenenunterhaltung. Nicht ganz so masochistisch wie die japanischen Vorbilder, aber auch nicht Disney in Reinform.

Benutzeravatar
minatron
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 13. Apr 2008, 15:14
Kontaktdaten:

Beitrag von minatron » 29. Jul 2008, 14:17

Akira : ganz klar für viele das auslösende Erlebnis

Ghost in the Shell 1 : Musik und Stil

Plastic little : Perfekt Girl Style zumindest damals ...

Armitage III : Bombe

overfiend : ;)

Die letzten Glühwürmchen : Einmal nie wieder

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 29. Jul 2008, 15:29

dario: Ryan ist ein cooler Film. Ein sehr schlimmes Schicksal.

repap
Member
Beiträge: 85
Registriert: 22. Feb 2008, 12:04
Wohnort: Bremen

Beitrag von repap » 30. Jul 2008, 10:11

Wow, das war mal ein sehr schöner Kurzfilm! Aber mit der Musik muss ich dir wiedersprechen. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder