Augen auf und durch!

Stellt Eure in Arbeit befindlichen oder fertigen 2D-Artworks hier aus, um sie diskutieren zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Euer Artwork in klassischen Techniken oder digital entstanden ist.
Antworten
Benutzeravatar
Oswin
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Aug 2009, 19:29
Wohnort: Bochum

Augen auf und durch!

Beitrag von Oswin » 19. Okt 2009, 20:56

Moin liebes Forum,

ich möchte schneller weiterkommen und da hilft neben mehr und das Richtige machen wohl am besten gutes Feedback. Deshalb buddel ich mich nicht mehr nur im Personal Showroom ein, sondern bau hier auch ein kleines Zelt auf.

Hier poste ich nur Sachen, die ich als "fertig" ansehe (geht das?) und in die ich mehr Zeit investiert habe. Ich überleg gerade, ob es nicht auch eine gute Idee wäre, Arbeitsschritte zu zeigen um Fehler/Umwege im Workflow aufzudecken.

Feedback ist mehr als erwünscht! Ich revangiere mich auch gerne in euren Threads.

Den Anfang macht mein Master and Servant Bild, das schon ein paar Monate auf dem Buckel hat. Ich glaub damals habe ich ewig an dem Ding rumgepinselt:

Bild

Benutzeravatar
digitaldecoy
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: 17. Mai 2006, 11:15
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

Beitrag von digitaldecoy » 20. Okt 2009, 09:28

Ich finde das Bild persönlich sehr ansprechend, was vor Allem an dem Sti lliegt. Ich mag die stilisiert umgesetzten Materialien und generell die Kombination der Materialien. Die Auflösung der Szene zum Hintergrund hin finde ich allerdings nicht ideal gelöst.

Eine spontane Idee wäre, dass man die Szene sehr schön mit einer starken Tiefenunschärfe hätte ausstatten können, um die Miniaturartigkeit der Szene, die durch die Proportionen der Figuren und die Wahl der Kameraperspektive angedeutet wird, zu unterstützen. Also sprich, die Szene hätte man nach hitnen noch gut fortsetzen, dort aber extrem unscharf werden lassen können. Selbstverständlich ist dies aber keine Kritik sondern eher eine Idee, zu der mich Dein Bild inspiriert hat.
Besuch mich doch Mal in meinem Personal Showroom! - http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... php?t=1604

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 20. Okt 2009, 09:58

Ich mag das Bild auch. Allerdings hättest du die Pose des Roboterkrahnkugeldings etwas anders wählen können. Denn gerade das Bildrechte Bein ist etwas schwer lesbar. Da hätte eine andere Pose mehr Klarheit verschafft. Zudem ist mir aufgefallen, dass die Schatten unterschiedlich fluchten, was der Gesamtstimmung allerdings nicht weh tut. Und was mich noch etwas stört ist, dass das silbergraue Metal des Hafenbeckens eine sehr schöne Struktur besitzt und sehr liebvoll daher kommt, die Holzdielen dagegen aber etwas lieblos aussehen, weil man den runden standardBrush erkennt.

Dann kann man so eine Szene natürlich noch etwas aufpeppen, in dem man noch eine Möwe rechts auf das Ding zum festtauen setzt, vielleicht noch einen anderen Bildausschnitt wählt der mehr Hafenbecken zeigt und zwei drei Kisten in den Mittelgrund, die dem Bild mehr Tiefe geben. Ein Leuchtturm im Hintergrund wäre auch noch möglich.

Mehr fällt mir momentan nicht ein/auf.

Benutzeravatar
Oswin
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Aug 2009, 19:29
Wohnort: Bochum

Beitrag von Oswin » 20. Okt 2009, 20:51

Daniel:
Stimme dir zu, der Hintergrund gefällt mir selbst auch am wenigsten. Die Idee mit der Tiefenunschärfe zugunsten der Miniaturhaftigkeit finde ich sehr gut. Da ich recht lange immer nur Figuren und Einzelelemente gezeichnet habe, fällt es mir schwer gute Ideen für die weiter hinten liegenden Elemente eines Bildes zu finden. Ich weiß nie so recht, wo ich aufhören soll und was zuviel ist. Mal gucken, vielleicht setze ich mich nochmal an das Bild und füge Elemente weiter hinten ein. Die Ursprungsidee waren die beiden Character, der Steg ist dann eher aus der Not heraus entstanden.

Jan:
Jo das Bein von dem Kugelroboter, das ist wirklich schwer lesbar. Gerade weil es von den Helligkeiten her im Schatten versinkt. Hast auch Recht mit den Schatten, ist mir noch gar nicht aufgefallen :).
Mit den Holzdielen sprichst du etwas an, Holz zu malen fällt mir immer noch recht schwer. Generell habe ich im Umgang mit Materialen noch so meine Probleme. Stoff geht halbwegs, Metall auch - dann hört es aber schon fast auf.
Deine Ideen zum Aufpeppen des Bildes find ich auch sehr schön, danke!

Ich bekomme immer mehr Lust, mich nochmal an das Bild zu setzen :).

Benutzeravatar
Jan
Artguy
Beiträge: 1563
Registriert: 29. Mai 2006, 16:58
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan » 21. Okt 2009, 09:42

Im Grunde sieht das Holz gar nicht so viel anders aus als die Kaimauer würde ich mal behaupten. Eher stumpf, kaum bis gar kein Glanz. Holzstrukturen würde ich wenn überhaupt erst im zweiten Step aufsetzen.

Ich fänds schön, wenn du dich nochmal dran setzt. (auch wenn es Überwindung kostet) Ich bin mir sicher es lohnt sich!

infernalvoice
Member
Beiträge: 61
Registriert: 1. Feb 2007, 12:04

Beitrag von infernalvoice » 21. Okt 2009, 12:52

hallo oswin, dein bild gefält mir auch sehr gut.
wenn du noch einen link zu deinem showroom postest, würde ich ( und wahrscheinlich auch ein paar andere leute) sich den gerne mal ansehen. :)

gruß

Benutzeravatar
Oswin
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Aug 2009, 19:29
Wohnort: Bochum

Beitrag von Oswin » 25. Okt 2009, 19:28

Jan, ich hab mich entschieden, nochmal an das Bild zu gehen. Vorher möchte ich aber noch zwei andere Bilder posten. Das erste davon werd ich die Tage reinstellen.

Infernalvoice, danke - hier könnt ihr meinen Showroom finden:

http://www.digitalartforum.de/forum/vie ... 074468673d

Generell vielen Dank für die Kommentare, ich bleib dran!

Benutzeravatar
Oswin
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Aug 2009, 19:29
Wohnort: Bochum

Beitrag von Oswin » 28. Okt 2009, 00:08

Ein neues Bild. Sollte eigentlich nur die Ausarbeitung einer Skizze werden und dann wurd es mehr und mehr und mehr....

Bild

Das leidige Background-Thema :).

Benutzeravatar
F3E
Senior Member
Beiträge: 780
Registriert: 26. Jul 2006, 21:42

Beitrag von F3E » 28. Okt 2009, 10:58

Hi Oswin,

Das ist ne witzige Bildidee und es ist sehr schade das du den Hintergrund so unklär lässt, der Mann sieht so aus als würde er sich Ängstlich nach dem Feind umschauen und es wäre schön auch jemanden zu sehen, ausser dem Krokodil in das er hinein getrieben wird.

Helfen würde, wenn du niemand 'treibenden' zeigen möchtest, die Haltung des Kämpfers etwas klarer zu gestalten. Also auch, das er nict so steif frontal gezeigt wird, lass ihn ruhig deutlicher Schlottern und wechsel vielleicht die Perspektive so das es dramatischer wirkt.

(leichte Froschperspektive und durch die weit gespreizten Beine sieht man das Kroko bspws.)

Seine Beine funktionieren Leider auch nicht wirklich. Man kann sich zwar denken das er das bild linke bein anwinkelt, aber wirklich danach aussehen tut es nicht. Eher sie es durch den Filtenwurf so aus als hätte er ein klumpiges Zieharmonka Bein.
Seht nur, was krabbelt denn da im Laufstall?! Seht doch mal nach! http://www.digitalartforum.de/forum/viewtopic.php?t=539

Benutzeravatar
Oswin
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Aug 2009, 19:29
Wohnort: Bochum

Beitrag von Oswin » 29. Okt 2009, 02:08

Hi Fee,

danke für deine Kommentare :). Ich möchte den hintergrund sehr gerne klarer gestalten, da ist mir bis jetzt bloß nix zu eingefallen. Alles was ich bis jetzt versucht habe, hat das Bild unruhiger gemacht bzw zu viele Details erzeugt.
Weitere Gefahren im Hintergrund und Vordergrund wären wahrscheinlich gut, da hab ich aber noch nicht so konkret Ideen.

Bezüglich der Pose, damit hast du sicherlich recht. Das Bild ist auch etwas anders entstanden als ich es normalerweise machen würde, ich wollte ursprünglich nur etwas rendern üben und da hab ich diese steife Pose bei gebaut, die meiner Ansicht nach aber auch die Situation reflektiert. Er ist steif vor Angst, jede Bewegung könnte seine letzte sein.
Die Problematik mit dem Zieharmonika-Bein sehe ich auch, gut dass du das anmerkst. Ich hatte mich gefragt, ob nur ich das sehe. Da kann ich aber gucken, ob ich das nicht durch eine Ausbeulung in der Falte etwas verbessern kann, so als würde die Ferse die Falten wegdrücken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]