Brauche euchre Hilfe!!

Antworten
Benutzeravatar
Sisca
Member
Beiträge: 52
Registriert: 13. Dez 2007, 19:52
Wohnort: Roßtal

Brauche euchre Hilfe!!

Beitrag von Sisca » 16. Jul 2008, 13:02

Ich bin auf der suche nach Ausbildungswegen. Also entweder welche Schulen man besuchen muss, oder ob es Ausbildungsplätze bei Firmen gibt, um im künstlerischen Bereich sofort arbeiten zu können. Am liebsten möchte ich im Bereich Illustration oder Animation arbeiten, bin aber auch ziemlich offen für anderes.

Den einzigsten Weg den ich bisher kenne ist der Weg über die Kunst-Fos. Ich hab dieses Jahr meine mittlere Reife auf der Wirtschaftsschule abgeschlossen, wollte nächstes Jahr auf die Kunst-Fos und dann etwas studieren, z.b auf „the German film school.“, um danach endlich im Bereich ILLUSTRATIN oder ANIMATION :D arbeiten zu können.

Allerdings hab ich den Notendurchschnitt für die Fos nicht ganz geschafft. Ich möchte nächstes Jahr aber nicht wieder auf die Wirtschaftsschule, da ich dort nichts über Kunst lerne und mich die Tematik wirklich nicht interessiert.

Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir helfen könntet. Ich schließe es auch nicht aus ins Ausland zu gehen(ein Englischsprachiges Land) wenn dort die Möglichkeiten besser sind.

Im digitalforum gibt es viele Künstler, und ich bin mir sicher ihr kennt euch ein bisschen besser aus als ich.^^ Ich bin im Moment total ratlos, was ich nächstes Jahr machen soll. Ich suche schon überall nach Infos, aber finde einfach nichts....!!! :( :(

AHH ich brauche wirklich euchre Hilfe!!
Wäre echt nett, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke schon mal im Voraus.^^

Benutzeravatar
Sisca
Member
Beiträge: 52
Registriert: 13. Dez 2007, 19:52
Wohnort: Roßtal

Beitrag von Sisca » 16. Jul 2008, 18:09

gibt es denn keine Schule, auf der man animationen lernen kann? z.b?

JuliusB
Senior Member
Beiträge: 688
Registriert: 28. Mai 2006, 23:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von JuliusB » 16. Jul 2008, 18:20

Ist die Germanfilmschool nicht pleite ? Also mir fällt sonst nur http://www.vfs.com/ ein. Ist halt ein teueres 1-jähriges Powerstudium. Die Dozenten kommen meist von großen Studios wie ILM etc.

Naja ich weiß auch nicht wie es da mit der mitleren Reife aussieht...

Sonst arbeite doch erstmal selber an deinem Können.... und mach irgendwann eine begabtenprüfung an irgendeiner Hochschule

Benutzeravatar
aeyol
Artguy
Beiträge: 2779
Registriert: 29. Mai 2006, 06:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von aeyol » 16. Jul 2008, 18:24

Wenn ich kein Frosch wär´, könnten Vögel fliegen.

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 16. Jul 2008, 18:27

Auf der FOS wirst du meistens auch nicht viel über Kunst erfahren, soviel im Voraus. Ansonsten: Sofort arbeiten – das scheint dir ja besonders wichtig zu sein – geht eben nur, wenn du schon was kannst. Lernen kannst du in Ausbildungen, aber da sieht es in dem Bereich nicht gut aus, oder über ein Studium, wofür du aber entweder mindestens die Fachhochschulreife oder besondere künstlerische Begabung brauchst (letzteres wiederum nur nach der FOS und sehr, sehr selten). Also steht für dich mMn vorallem Geduld und Training auf dem Lehrplan. Und nebenbei: Arbeiten kannst du noch lange genug. Genieß lieber die Zeit, wo du es noch nicht machen musst. Denn alle Jobs haben ihre schlechten Momente.

Mein Tip also: Bilde dich selbst fort und mach nebenbei etwas, was dir annährend Freude bereitet. Das muss nichts in Richtung Kunst sein, aber Wirtschaft sollte es nicht sein, den Scheiss kenne ich aus eigener Erfahrung – hab das Wirtschafts-Abi abgebrochen, hrhr. Lern richtig Zeichnen, Malen, Animieren, was auch immer. Soviele Stunden pro Tag wie möglich, so viele Tage pro Woche wie möglich, so lange bis du irgend einen Weg auf einen weiterführenden Bildungsweg (FOS, Studium, Ausbildung) gefunden hast. Dadurch wird dir nicht langweilig und du verrottest nicht in dem langweiligen Allerlei jeden Tag.

Strogg
Member
Beiträge: 105
Registriert: 3. Jun 2006, 17:37
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Strogg » 16. Jul 2008, 22:13

Ich denke Pest hat das schon richtig beschrieben. Grade in dem Bereich den du ansprichst zählt die Ausbildung/ Studium nicht wirklich was. Mehr die Mappe/ Portfolio. Ein Studium ist nicht schlecht vor allem weil man dadurch viel Zeit hat. Aber ohne geht es auch behaupte ich mal genauso gut.

Benutzeravatar
Sisca
Member
Beiträge: 52
Registriert: 13. Dez 2007, 19:52
Wohnort: Roßtal

Beitrag von Sisca » 17. Jul 2008, 16:55

Vielen, vielen dank, das war mir eine sehr große Hilfe. Die FOS ist also im Grunde überhaupt nicht erforderlich, solange ich gut zeichnen kann. Gut das ich euch gefragt hab, sonst hätte ich wahrscheinlich alles dran gegeben auf die FOS zu kommen, und wenn die fos so wenig mit dem zu tut hat was ich eigentlich machen möchte wäre das auch total umsonst gewesen.

Jabo ich glaube ich werde deinen Rat folgen. Ich suche mir etwas was mir annähernd freude bereitetXD und lern nebenbei so viel ich schaffe über richtiges Zeichnen, Malen und Animieren. ^^ Ich glaub das ist wirklich der beste Weg.

Wow JuliusB die Schule hört sich ja interessant an. Ich glaube für mich ist sie aber noch nichts, ich muss erst noch meine Fähigkeiten ein bisschen verbessern, im künstlerischen Bereich wie auch im sprachlichen. Wenn ich bei beiden noch meine Probleme hätte, dann wäre das glaube nicht so gut.. aber später einmal wäre das wirklich eine Überlegung wert.

Aeyol die Schule, von der du mir den link geschickt hast hört sich im Moment für mich am Besser an, hoffentlich nehmen die noch Bewerbungen an.

Benutzeravatar
Nu-Suke
Artguy
Beiträge: 1133
Registriert: 3. Sep 2006, 04:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Nu-Suke » 17. Jul 2008, 17:19

Also die FOS als unwichtig abstempeln würde ich nicht so voreilig.
Es gibt eben viele Agenturen die einen "Kunst-verwandten Abschluss" verlangen. Klar, wenn man über jeden Zweifel erhaben ist und alles perfekt beherrscht was man für den Beruf braucht, dann wird man sicherlich auch so eingestellt, aber darauf solltest du nicht unbedingt bauen. Ausserdem hast du damit dann die Fachhochschulreife, falls du doch noch studieren willst. Ich finde man sollte die Zeit investieren und sich soviele Türen wie möglich offen halten. Jetzt , ich schätze du bist zwischen 17 und 19, kann man einfach noch nicht wissen was man später mal machen will.

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 17. Jul 2008, 17:36

Nu-Suke hat Recht, ich wollte die FOS nicht allgemein als unwichtig bezeichnen. Du brauchst den Abschluss sogar sehr dringend, wenn du z.B. kein Abitur hast, denn nur so bekommst du die Fachhochschulreife und somit die Möglichkeit, überhaupt studieren zu können. Und man kann sagen was man will, über's Studium zu gehen kann sehr sinnvoll sein, weil man dadurch immer noch was in der Hinterhand hat.

Außerdem ist nicht jeder ein guter Autodidakt. Jemanden zu haben, der einem notfalls weiterhelfen kann – das findest du nicht so leicht, wenn du es dir selbst beibringst. Ganz abgesehen davon will ich die Eltern sehen, die dich mehrere Jahre ziellos lernen lassen und es dir finanzieren. Denn ansonsten heißt es arbeiten. Und das verschlingt Energie ohne Ende.

Überleg' dir doch mal die Möglichkeiten und was sie dir vielleicht bieten können. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, die Schule weiter- und fertigzumachen. Denn ohne Schulabschluss sieht es schlecht aus, wenn es nichts wird. Nicht, dass ich dir die Hoffnung nehmen will, aber das Feld ist überlaufen und lässt nur einen winzigen Bruchteil von Leuten überhaupt ins Business.

Wie Nu-Suke sagt, in deinem Alter solltest du dir alle Türen offen halten, die sich bieten.

Benutzeravatar
Sisca
Member
Beiträge: 52
Registriert: 13. Dez 2007, 19:52
Wohnort: Roßtal

Beitrag von Sisca » 17. Jul 2008, 20:37

oh mann.. und ich hab mich schon gefreud... der einzigste weg auf die Fos zu kommen ist eben noch 1 Jahr Wirtschaftsschule :( :( :(

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 17. Jul 2008, 22:16

Naja, 1 Jahr mehr in dem du dich in deiner Freizeit um Zeichnen und Malen kümmern kannst. Nicht verzagen, ein Jahr ist schneller um als man denkt.

Benutzeravatar
Sisca
Member
Beiträge: 52
Registriert: 13. Dez 2007, 19:52
Wohnort: Roßtal

Beitrag von Sisca » 19. Jul 2008, 18:03

also ihr habt mich aufjedenfall überzeugt, Bildung ist eben doch wichtig. Ich schau jetzt erstmal noch nach ein paar kunstschlen, vielleicht kann ich ja noch anders auf die Fos kommen oder anders irgenwie studieren..also über einen anderen weg... wenn nicht dann muss ich eben die wirtschaftsschule nochmal machen ... auch wenn ich echt keine lust hab noch ein jahr dieses langweilige zeug zu lernen....OHNe KUNStunterricht!! das ist echt schrecklich...XD

Benutzeravatar
Jabo
Senior Member
Beiträge: 906
Registriert: 9. Nov 2006, 01:05
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Jabo » 19. Jul 2008, 20:55

Ich hatte seit der 7ten Klasse keinen Kunstunterricht mehr und ich kann nicht sagen, dass ich es großartig vermisst habe. Denn wenn es eins gibt, was mich mehr langweilt als Dinge zu lernen, die ich gar nicht lernen will, dann ist es Beschäftigungstherapie (die dann auch noch benotet wird).

Warum wechselst du nicht die Schule und gehst irgendwo hin, wo es nicht um Wirtschaft geht? So wie ich das verstehe, hast du gerade die 10te Klasse hinter dir. Jetzt willst du auf die FOS. Kannst du die 10te denn überhaupt noch mal machen?

repap
Member
Beiträge: 85
Registriert: 22. Feb 2008, 12:04
Wohnort: Bremen

Beitrag von repap » 20. Jul 2008, 08:34

Ich empfehle dir auf jeden Fall zu versuchen die FOS zu erreichen! Man, 1 Jahr ist ein Witz im vergleich zu dem was du dann mit der Fachhochschulreife machen kannst. Ich würde es so sehen, dass du für ein Jahr "bää" ca 5-6 Jahre "juhuu" hast. Ich find das ist ein gutes Geschäft! :)

Benutzeravatar
oGerei
Senior Member
Beiträge: 595
Registriert: 1. Jun 2006, 15:28
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von oGerei » 20. Jul 2008, 09:12

Jop, ne gewisse Grundbildung sollte denke ich immer vorhanden sein und kann sicherlich auch nicht schade, später kannst du dich ja immer noch als quereinsteiger versuchen :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder