Portaitfotografie

Antworten
Mozart14
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 11. Jun 2018, 18:55

Portaitfotografie

Beitrag von Mozart14 » 11. Jun 2018, 20:40

Hallo.Gibt es Leute, die sich hier etwas mehr mit https://apothekenmaster.de auskennen?Fachforen sind mir etwas zu anstrengend, obwohl ich da sehr viel Information finden kann. Meistens bin ich aber mit den Erklärungen, bzw Meinungen von den erfahrenen Fotografen überfordert und weiß nicht mehr, wer Recht hat und wer nicht In die DSLR-Fotografie bin ich eingestiegen, weil ich Lust auf schöne Fotos hatte und irgendwann reicht es schon mit dem Handy oder der normalen Kamera (bei uns eine Sony RX100). Ich besitze momentan eine Nikon D3300+ein Sigma 17-70mm f/2.8-4 Contemporary und bin mit meinen Anfänger-Fotos sehr zufrieden. Was mir aber sehr viel Spaß macht, ist die Portaitfotografie und ich überlege mir gerade, ob ich ein zweites Objektiv kaufen soll, was ich speziell dafür verwenden kann. Was nehmt ihr gerne für Portaits?
Zuletzt geändert von Mozart14 am 12. Feb 2020, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kobar
Artguy
Beiträge: 1534
Registriert: 2. Feb 2008, 21:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Kobar » 11. Jun 2018, 23:06

Mit der Brennweite bist du doch gut aufgestellt.
Das, was deine Fotos merklich anders aussehen lassen wird, ist die Bearbeitung der RAW-Dateien und/oder die Inszenierung der Lichtsituation z.B. mit Softboxen, Leuchten etc, ganz abgesehen von der Inszenierung deiner Modelle hinsichtlich der Bildkomposition.

Ich würde aber ehrlicherweise sagen, dass du in den Fotoforen trotzdem besser aufgehoben bist.

Und man müsste Bilder von dir sehen.
"Ratschläge erhalten sie von Mikes Großvater, der aus dem Jenseits per Hologramm mit ihnen kommuniziert."

Benutzeravatar
WhiteLady
Senior Member
Beiträge: 833
Registriert: 30. Mai 2006, 18:59
Kontaktdaten:

Beitrag von WhiteLady » 26. Jan 2020, 13:29

Ich habe mal von einem Dozenten an unserer FH gehört, dass er gerne 50 mm Objektive Festbrennweite für Portraits benutzt. Auf diese Weise, sagte er, ist die Distanz zum Menschen nicht so groß, und man kann eine Verbindung zu demjenigen herstellen, die die Fotos dann "menschlicher" machen. Das fand ich sehr einleuchtend.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder